Screenshot soll Google Drive zeigen – ich glaube an Fake

30. März 2012 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Bastle einen Screenshot zu einem gefragten, bald kommenden Tech-Produkt und die Leute und Links kommen, wie die Motten ans Licht. Denkt man sich auch bei Talk Android, die einen Screenshot vom angeblich im April startdenden Google Drive bekommen haben. So sieht er aus:

Ja, Google Drive wird kommen. Ja, er könnte in der Tat 5 GB Speicher haben. Aber seit wann schreibt man denn bitte 5GB und nicht 5 GB? Mittlerweile sollte sich rumgesprochen haben, dass da ein Leerzeichen hingehört. Ich tippe auf: Fake



Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22144 Artikel geschrieben.

32 Kommentare

Felix 30. März 2012 um 09:49 Uhr

Hübscher Fake, wenn es denn einer ist. Aber mal was anderes: Brauchst Du Hilfe bei der Verlosung? Ich denke, dass sich da einige findige Community-Mitglieder fänden, die das gerne „in die Hand nehmen“ würden, ehe es noch einmal 7 Jahre dauert. 😉

leosmutter 30. März 2012 um 09:54 Uhr

„Bastle einen Screenshot zu einem gefragten, bald kommenden Tech-Produkt und die Leute und Links kommen, wie die Motten ans Licht.“ Hat ja bei Dir auch gut geklappt 😉

Martin 30. März 2012 um 09:58 Uhr

Und Google Drive – ist dann wie Dropbox?

Felix 30. März 2012 um 10:02 Uhr

Ja. Nur dass Dropbox dann schon tot ist. Wahrscheinlich. Je nachdem wieviel Speicherplatz Google Drive liefert. Aber wenn sie 10GB springen lassen, dann bye bye Dropbox.

hansi 30. März 2012 um 10:10 Uhr

@Felix

warum bye bye DropBox ??
bin free user mit 20 GB. und das ist mehr als ausreichend für mich =)

Markus 30. März 2012 um 10:13 Uhr

@ felix Würde ich jetzt nicht so sagen, ich habe bei der Dropbox aktuell 15 Gb

Felix 30. März 2012 um 10:15 Uhr

1. Weil 20GB als free user sicher eher die Ausnahme sind und auf einen pathologischen Sammeltrieb hinweisen. 😉

Und 2. weil eine Integrierung in die von vielen eh genutzten Google-Services sicher einen Mehrwert darstellen werden. Denke nicht, dass Google einfach nur Dropbox kopiert. Das hätten sie ja schon vor Jahren tun können. Da kommt sicher noch was mehr.

Sascha 30. März 2012 um 10:35 Uhr

Man beachte das Logo 😉 ist nun schon die zweite Variante vom Logo. So oder so mogelt hier jemand.

SirTomate 30. März 2012 um 11:05 Uhr

Menno, ich hatte mich schon gefreut. Hab zwar auch mehr Dropboxspeicher als der „Normalo“, aber die integration in die google Welt ist echt ein Wort.
Bin nur mal gespannt, wie sie es dann mit picasa, docs, music etc machen. Wandert das da mit rein? Oder ist das extra Speicher!?

Felix 30. März 2012 um 11:08 Uhr

Ja das ist die große Frage. Für wenig Geld ALLE Bilder, Videos und Dokumente on the go zu haben und verfügbar als Alben, wenn man will und zu öffnen in „Docs“ und ähnlichen Applikationen. Das wäre was. Ich denke mal, dass es in diese Richtung geht. Google würde sicher nicht so viele Jahre brauchen, wenn es ein reines Dateinsynchronisieren ohne erweiterte Funktionen wäre.

Martin 30. März 2012 um 11:29 Uhr

Ich hoffe auf großen Speicher + Bildervorschau…

Uwe 30. März 2012 um 11:43 Uhr

Auf dieser Seite haben sie es mehrfach mit und einmal ohne Leerzeichen geschrieben:

http://gmailblog.blogspot.de/2.....r-all.html

Benni 30. März 2012 um 11:57 Uhr

Mich stört an diesem Screenshot vor allem, dass die Logo-Font überhaupt nicht googletypisch ist 🙂

LG,
benni

Jan 30. März 2012 um 12:00 Uhr

Wäre wirklich ganz interessant, auch wenn ich schon eine Dropbox hab.

Man muss aber auch anmerken, dass eine Subdomain namens „http://drive.google.com/“ zumindest registriert ist, denn wenn ich irgendetwas beliebiges vor google.com schreibe, erhalte ich eine bei meinem Provider typische DNS-Weiterleitung zu einer Suchmaschine. Bei drive.google.com erhalte ich allerdings eine „billige“ 404 Error-Seite.

Gonzo 30. März 2012 um 12:48 Uhr

„Mittlerweile sollte sich rumgesprochen haben, dass da ein Leerzeichen hingehört.“ Der Screenshot ist bestimmt von einem Apple Fanboy. Bei Apple ist bei der iPhone Bezeichnung nie ein Leerzeichen, z.B. iPhone 4S 16GB.

Mav 30. März 2012 um 13:57 Uhr

Stimmt, Apple hat immer Recht! Da kann Google doch nichts für!

Jerome Meier 30. März 2012 um 14:09 Uhr

@Jan: totaaaaal,

selten so billiges HTML gesehen…

sehlig 30. März 2012 um 14:51 Uhr

Ich würde gerne auch noch 4 Monate warten, falls es wirklich mit 10 GB (oder auch 5) kommen würde. Wäre schon ein Traum.

Felix 30. März 2012 um 14:53 Uhr

Ich glaube nicht, dass die Festplatten auf Bäumen wachsen. Deswegen wird der reine Speicherplatz nicht automatisch mit der Zeit zunehmen. 😉

Oder vielleicht doch? War/ist ja bei Gmail so.

Mav 30. März 2012 um 15:46 Uhr

@Felix, yep ist immer noch so, derzeit auf http://www.gmail.com wunderbar mitzuverfolgen, auch wenn der Wachstum marginal ist. Die haben wahrscheinlich Speicher im Überfluss und die wachsenden 7695.123456 MB sind rein als Gimmick an zu sehen.

Jakub 30. März 2012 um 15:51 Uhr

Naja, GoogleMail hat schon fast 8 GB Speicher. Und das ist ja nur für E-Mails. Glaube nicht, dass Google sowas startet wie Dropbox und dann nur 5 GB zur Verfügung stellt.

jo 30. März 2012 um 16:08 Uhr

@Jakub
eben doch, 5gb als Onlineplatte sind schneller gefüllt als 8gb an Emails. Es wird wohl kaum jemanden geben, der sein Gmail Postfach an die Grenze bringen, aber sobald man anfängt z.b. seine Fotos o.ä. zu sichern, ist der Speicher schnell aufgebraucht. Dadurch wird auch mehr Trafic verursacht und somit bliblablub… hoffe ihr versteht worauf ich hinaus will.

wolftarkin 30. März 2012 um 16:14 Uhr

Wenn da also ein Leerzeichen hingehört, und alles andere Fake ist, was verkauft dann dein Arbeitgeber? 50% Fakes?
Also Leute, kauft nicht bei NBB.
🙂

Oder steht das irgendwo im BGB?

Alex 31. März 2012 um 05:50 Uhr

Fake oder nicht Fake, es kommt im April auf den Markt. Ich habe selbst darüber einen Artikel geschrieben, und nach meinen Quellen wird es sich bei 1 GB freien Platz einpegeln.
Zweitens heißt es richtig nicht GB sondern GiB, bis jetzt hat es gerade mal Microsoft in Verwendung, die anderen henkeln hinterher 😉

Grüße

Torsten 31. März 2012 um 17:18 Uhr

Solche Meldungen gibt es seid Jahren immer wieder. Aber die Abstände in denen über eine Online Festplatte von Google spekuliert wird werden durchaus immer kürzer.

Allerdings weiß ich nicht was Google tolles bieten soll, ich denke die Erwartungen an Google Drive oder wie immer es heißen wird sind viel zu hoch. Am Ende wird es vermutlich auch nur eine Kopie von Dropbox oder SugarSync mit besserer Integration von den anderen Google Diensten.

Jan 31. März 2012 um 20:36 Uhr

Wenn Google andere Clouddienste in den Schatten stellen will, dann braucht es sicherlich mehr als nur 5GB. Deshalb bleibe ich erstmal bei Dropbox (da habe ich durch viele Aktionen jetzt über 25GB erreicht). Vermutlich werde ich GDrive wenn dann als Ergänzung nutzen, mal sehen.
Übrigens falls wer braucht … Ich habe hier noch welche Coupons für Dropbox übrig, die am 2. April ablaufen werden: 4pb7r03r7qe8, 4qle8u9hneht, 4r1kvyrrfzwt, 4ruo9bbr7jfd, 4sc23mzd51ho, 4sugfgtp9o2o, 4t705wudaede. Diese kann man auf dropbox.com/coupon (nur einmal pro Acc) einlösen. Man erhält dann dauerhaft 2GB zusätzlich. Schönes Wochenende! 😉

Felix 31. März 2012 um 20:41 Uhr

Herzlichen Dank für die Coupons. Habe mir mal einen genehmigt. Die anderen waren auch schon weg. Wo kriegt man die her?

Web 1. April 2012 um 09:56 Uhr

Ich glaube kaum, dass Google mit einer Beschränkung daherkommt, noch mit einer so geringen (5 GB). Er wird wohl so wie bei Gmail ständig wachsen.

Weiter kann ich mir außerdem nicht vorstellen, dass es nur für Windows sein wird. Wenn die das machen, machen die das sicher richtig. Und selbst wenn es nur für Windows eine Software gibt, so können Linux&Mac-Nutzer mindestens noch die Weboberfläche verwenden 😉

Nicolas 2. April 2012 um 09:45 Uhr

Und seit wann wird für die Cloud das Symbol der Commerzbank verwendet 😉




Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.