Schwarze Schafe im Google Play Store

5. Juli 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Fast wöchentlich könnte ich hier Berichte darüber schreiben, dass ich mich über Entwickler im Google Play Store aufrege. Google hat die Grenzen natürlich relativ weit unten angesetzt, sodass natürlich nicht nur die guten Entwickler angesprochen werden, sondern auch die, die nur nutzlose Apps einstellen – oder noch schlimmer: fast betrügerische. Fake-Apps finden wir immer vor. Entwickler kennen fast keine Grenzen, wenn es um die kreative Gestaltung von Apps und deren Namen gibt.

Bildschirmfoto 2013-07-05 um 07.19.47

So fand man einige Zeit Dutzende Fake-Apps vor, die so aussahen, als seien sie von EA Sports, Disney und Co. Der ahnungslose Kunde – und davon gab es Zehntausende – luden sich die teils kostenpflichtigen Apps und schauten natürlich doof aus der Wäsche. Ich will nicht wissen, wie viele von ihnen nicht wissen, dass es ein 15 Minuten-Zeitfenster gibt, um die App zurückzugeben.

Einer der Entwickler, die bald sicherlich gesperrt werden, dürfte „The Appz“ sein. Klangvolle Namen wie SiriDroid, Android Office Pro, Photoshop CS6 (über 50.000 Downloads) oder ein Sega Emulator stehen in seinem Portfolio.

Doch nach dem Download erhält der Nutzer natürlich keine der Apps, der Photoshop CS6-Download bringt eine App zum Vorschein, die den Benutzer erst einmal zwingt, eine Webseite zu besuchen und Werbung zu klicken. Der Entwickler liefert für Doofe sogar noch ein Video mit, wo sie die Werbung zu klicken haben. Diesen Klick will er verifizieren und danach die Software liefern – im Falle von Photoshop CS6 soll diese Software wohl ein PhotoFixer sein.

Unfassbar eigentlich. Natürlich liebe ich die Offenheit des Stores, aber solche Entwickler müssten vielleicht noch schneller von der Bildfläche verschwunden sein. Solange es Google nicht in den Griff bekommt, zumindest etwas Ordnung in den Store zu bringen und den Benutzer vor solchen Entwicklern zu schützen, solange wird dem Play Store immer ein fader Beigeschmack beiwohnen – und das ärgert mich für jeden Entwickler, dessen App einen Kauf verdient hätte.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22510 Artikel geschrieben.