Alle Cloud-Dienste vereint: Jolidrive für iOS veröffentlicht

Den Dienst Jolidrive gibt es schon seit einer Weile, haben wir damals direkt von Beginn an einmal hier vorgestellt.  Das Ziel der Entwickler ist nach wie vor gleich geblieben: Eine Oberfläche für so gut wie alle bekannten Cloud-Dienste anzubieten. Mit dabei ist alles was Rang und Namen hat. So finden wir unter anderem Dropbox, SkyDrive, Google Drive, aber auch Instagram, Picasa, Facebook oder Vimeo, YouTube und Soundcloud.

Bisher mangelte es aber an mobilen Apps für den einfachen Zugriff und man musste daher bislang auf die verfügbare Webapp zurückgreifen. Ab sofort steht aber endlich auch eine iOS-App für iPhone und iPad zur Verfügung.

Jolidrive iOS

 

[werbung]

Wer die Webapp kennt, wird sich hier ebenso schnell zurechtfinden. Einmal angemeldet gleicht sich das Layout mit der bekannten Ansicht. Wie gewohnt könnt ihr die unterschiedlichen Dienste hinzufügen und alle Inhalte direkt über Jolidrive betrachten, ohne diese erst herunter zu laden. Klappt einwandfrei mit Fotos, Videos oder Musikdateien. Ebenfalls ist es möglich Dokumente zum Beispiel aus Google Drive zu bearbeiten.

Wer viel auf die Cloud setzt kann sich Jolidrive ruhigen Gewissens einmal ansehen. Besonders die systemweite Suche der einzelnen Dienste ist gut gelöst, sodass ich nicht mehr suchen muss in welchem Dienst ich welche Datei abgelegt habe. Persönlich nutze ich allerdings nur wenige Cloud-Dienste so aktiv, dass sich für mich Jolidrive nicht rechnet und ich lieber die Original-Apps der einzelnen Hersteller installiert habe. Eine Android-Version ist ebenfalls in Planung, ein genaues Veröffentlichungsdatum ist aber bisher nicht bekannt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Wie sicher ist so ein Dienst?

  2. , wieso IOS ??? WIESOOO , ich packs nicht. Hab grad die app im play store gesucht, und ist natürlich nicht da. Das ist doch echt WTF.

  3. Google Drive einbinden und Dokumente betrachten funktioniert. Allerdings habe ich keine Möglichkeit zum Bearbeiten oder so gefunden.

  4. ich würde mich nicht wundern, wenn die NSA da auch ihre finger drauf hat, so müsste sie nur einen dienst anzapfen und nicht alle 8)

  5. @Jens: LOL, sehr treffend.
    Diesen ganzen Clouds kann man auch nicht trauen. Bin gerade dabei meine eigene mit der Fritzbox zu machen. Einfach mit Speicherstick oder externe Festplatte ein NAS einrichten und mit MyFritz! darauf zugreifen. Nach dem Motto: My home is my castle. (ggg)

  6. Besucherpete says:

    @Paule: Weil der Markt um iOS nun mal interessanter ist.

  7. … nein der markt um iOS ist NICHT interessanter… das ist einfach so 2010 und altbacken spIOSserisch nur für ein OS zu entwickeln

  8. Dr. Watson says:

    @Paule;@Sean K. Woods: — hast Du kein iPhone – hast Du kein iPhone — 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.