Samsung Q3/17: Neues Rekordquartal dank Chips, Mobile erholt sich

31. Oktober 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Quartalszahlen gibt es logischerweise auch von Samsung. Das dritte Quartal 2017 dürfte von Samsung durchaus positiv betrachtet werden, erwirtschaftete man in diesem Drei-Monats-Zeitraum sowohl im Jahresvergleich als auch im Vergleich mit dem Vorquartal mehr. Aber nicht nur mehr, sondern so viel mehr, dass Samsung ein Rekordquartal einfährt. Verantwortlich dafür sind wieder gestiegene Smartphone-Verkäufe, aber auch Samsungs Chip-Business ist daran nicht unbeteiligt.

62,05 Trillionen KRW Umsatz sorgen so für einen Gewinn in Höhe von 14,53 Trillionen KRW. Interessant ist dabei dennoch ein Blick auf den Bereich Mobile. Denn es konnte zwar ordentlicher Umsatz erwirtschaftet werden, was vor allem dem Galaxy Note 8 und dem Galaxy J 2017 liegen soll – im Vergleich mit dem Vorquartal gingen aber sowohl Umsatz als auch Gewinn leicht zurück. Das liegt laut Samsung an den gestiegenen Verkäufen von Einstiegs- und Mittelklasse-Smartphones.

Im Displaygeschäft sieht der Umsatz ebenfalls gut aus, allerdings ist der Gewinn eher niedrig. Die Einrichtung einer neuen OLED-Produktion hat diesen geschmälert, außerdem ist die Nachfrage nach LCDs gesunken, was auch künftig für die Gesamtsparte nicht zuträglich sein wird. Samsung versucht dies durch diverse Anpassungen auszugleichen.

Consumer Electronics sind ebenfalls ein Standbein von Samsung, 11,13 Trillionen KRW sorgen hier für 0,44 Trillionen KRW Gewinn. Der Verkauf von OLED-TVs konnte zwar gesteigert werden, höhere Kosten für LCD-Panels und die schwächere Nachfrage auf dem TV-Markt gleichen dies aber wieder aus.

Details zu den Zahlen findet Ihr auch direkt bei Samsung, große Ausreißer oder Besonderheiten sind aber nicht zu erkennen.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9287 Artikel geschrieben.