Samsung investiert weiter in Bildung, will bis 2019 400.000 Menschen erreichen

27. Januar 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Im Rahmen des Samsung Forums in Malaga bekräftigte das Unternehmen sein Vorhaben, die Jugend technisch besser bilden zu wollen. Bereits heute gibt es in Europa das Fehlen von Fähigkeiten im technischen Bereich, was in den nächsten Jahren noch drastisch zunehmen wird. Die Europäische Kommission geht davon aus, dass 2015 ein Mangel von 900.000 IT-Fachkräften bestehen wird. Samsung sieht die Ursache in der fehlenden Vorbereitung auf technisch geführte Arbeitsplätze.

Samsung

Samsung Europa beschäftigt 19.000 Mitarbeiter und bekräftigt heute, dass man weiter in das europaweite digitale Bildungsprogramm investieren wird. Mit diesem Programm will man die nötigen Fähigkeiten vermitteln und den Jugendlichen Zugang zu smarten Technologien, sowie einer entsprechenden Ausbildung geben. Bis Ende 2014 wird man so 45.197 Schüler und 9.832 Studenten erreichen. Samsung geht davon aus, dass bis 2019 400.000 Jugendliche von dem Programm profitiert haben werden.

2013 startete Samsung mit den Smart Classrooms, die in jedem europäischen Land eingerichtet wurden. Das Programm bietet Schülern und Lehrern neue Möglichkeiten, mit modernen mobilen Technologien zu lernen und bietet Grundlagen im Erlernen von Programmierung, was in der digitalen Wirtschaft als wichtig erachtet wird. Das Programm wird überwiegend in benachteiligten Regionen angeboten.

Die Samsung Tech Institutes sind regionale Lernzentren in Gebieten mit einer hohen Arbeitslosenquote. Sie bieten IT-Training an, um die Nutzer wieder erwerbsfähig zu machen und die Selbstständigkeit zu fördern. Die Projekte sind langfristig angelegt, die erste Phase umfasst 2013 – 2015.

Außerdem ist Samsung Partner des European SchoolNet, einem Netzwerk von 30 europäischen Ministerien, die sich für digitale Bildung einsetzen. Als Sponsor des Future Classroom Labs in Brüssel zeigt man, wie man konventionelle Klassenzimmer für die neuen Lehr- und Lernmethoden gestalten kann.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9391 Artikel geschrieben.