Samsung Galaxy S6 edge: Marshmallow-Update bringt neue und verbesserte Kanten-Funktionen

15. Februar 2016 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_samsungDas Samsung Galaxy S6 edge (hier unser Test) erhält seit heute weltweit Android Marshmallow. Neben den normalen Android-Funktionen bringt das Update aber auch eine große Neuerung für Besitzer der edge-Variante des Galaxy S6. Samsung hat die Kanten überarbeitet und stellt ihnen nun mehr Platz auf dem Display zur Verfügung. Auf diese Weise lassen sich mehr Informationen anzeigen und die Nutzung der edge-Features wird dadurch verbessert. Größer ist besser heißt es nicht mehr nur bei den Displays selbst, denn das edge-Panel, also der Bereich, der über die Kante des Smartphones aufgerufen wird, wächst von 260 Pixel auf 550 Pixel in der Breite an.

Die erste Änderung gibt es bei People edge. Relativ unspektakulär, statt nur des Profilbildes, werden hier nun auch die Namen der Kontakte angezeigt. Wählt man einen aus, kann man verschiedene Aufgaben wie Anrufe, SMS, oder Mails schreiben erledigen. Etwas auffälliger sind die Änderungen bei Apps edge. Statt einer Spalte Icons werden nun zwei angezeigt, was die Auswahl pro Bildschirm verdoppelt. Außerdem können Nutzer hier nun auch ganze App-Ordner ablegen. Das Aufsuchen des App-Drawers kann dadurch zu einer seltenen Angelegenheit werden.

edge_apps

Von mehr Platz profitiert auch das Tasks edge-Panel, mit dem Nutzer Events im S Planner kreieren, einen Alarm stellen, eine SMS schreiben oder andere Dinge schnell erledigen können. Neu sind hingegen die Quick Tools, kleine Helfer, die man immer gebrauchen kann. Ein Lineal, ein Kompass und eine konfigurierbare Taschenlampe lassen sich so von der Kante des Smartphones aus aufrufen.

Um die Kanten-Funktionen aufzurufen, muss man den Tab von der Seite über das Display ziehen. Dieser war bisher starr, kann nun aber vom Nutzer hinsichtlich Position, Größe und Transparenz angepasst werden. Das sollte dafür sorgen, dass man die edge-Panels noch zuverlässiger aufrufen kann.

edge_quicktoolx

An den gebogenen Kanten wird Samsung auch in Zukunft festhalten, möchte die Funktionen weiter ausbauen. Samsung stellt ein SDK zur Verfügung, mit dem Inhalte für die edge-Panels erstellt werden können und gewinnt auch immer neue Partner, wie jetzt Yahoo! News, Yahoo! Sports und Yahoo! Finance sowie Naver Shopping und Naver V.

Die Funktionen werden wir wohl auch in der kantigen Variante des Galaxy S7 sehen, vielleicht hat Samsung in diesem Fall sogar noch zusätzliche Funktionen, die Besitzer eines Galaxy S6 edge mit dem Marshmallow-Update nicht erhalten. Man darf ein bisschen gespannt sein.

(Quelle: Samsung)

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7185 Artikel geschrieben.