Samsung Browser soll noch dieses Jahr auf Smartphones, Tablets und TV-Geräte kommen

30. März 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Samsung soll an einem Browser arbeiten, der auf allen Plattformen des Unternehmens läuft, also Smartphones, Tablets und TV-Geräten. Bereits dieses Jahr noch soll der neue Browser unter dem Namen Samsung Browser verfügbar sein. Er wird auf der Rendering-Engine WebKit basieren. Eine Version weiter soll dann auf Blink als Rendering-Engine gesetzt werden, während Samsung aber auch bereits mit Mozilla an einer neuen Rendering-Engine namens Servo arbeitet.

Samsung_Browser

Der Samsung Browser wird mit ein paar Sonderfunktionen ausgestattet, so soll es Web Videocasting, eine Reader-Modus, das Speichern von Webseiten zur Offline-Nutzung und Web-Clipping via S-Pen geben. Außerdem verzichtet der Samsung Browser auf Flash für die Videowiedergabe, setzt hier voll auf HTML5. Außerdem wird der Browser in der Lage sein, Content entsprechend des verwendeten Endgerätes darzustellen (was eigentlich jeder Browser macht).

Der Vorteil eines Samsung Browsers liegt auf der Hand, vor allem wenn man Richtung vernetztes Zuhause schaut. Surfen auf dem Smartphone unterwegs beginnen und die Webseite direkt zuhause auf den TV übergeben. Solche Geschichten lassen sich mit einem einzigen Browser leichter bewerkstelligen als mit verschiedenen, die eventuell genutzt werden. Und genau dahin bewegt sich die gesamte Technikwelt ja. Alles auf allen Geräten, am besten bei identischer User Experience. Da eignet sich der Browser hervorragend, um dem Nutzer dies näher zu bringen.

Der Samsung Browser wird auf Android-Geräten ebenso verfügbar sein wie auf Tizen-Smartphones und TV-Geräten, die auf Tizen basieren.

(via SamMobile, Tizen Indonesia)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9413 Artikel geschrieben.