Samsung baut Initiativen für autonomes Fahren stark aus

14. September 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Samsung will seine Anstrengungen im Bereich für autonomes Fahren weiter ausbauen dafür sind die Südkoreaner auch eine strategische Partnerschaft mit TTTech eingegangen. So wird Samsung neben Audi nun zu einem der wichtigsten Investoren in TTTech. 75 Mio. Euro lässt Samsung ganz konkret springen. Ziel ist es, eine „Open-Innovation-Plattform“ für Fahrerassistenzsysteme und autonome Systeme zu entwickeln. Harman, vor einiger Zeit ja von Samsung übernommen, soll die offene Software-Plattform dann zu seinen OEM-Lösungen ergänzen.

TTTech arbeitet übrigens nicht nur an Plattformen für die Automobilindustrie, sondern hat seine Finger auch in der Luftfahrt. Etwa setzt die Boeing 787 Dreamliner Techniken des Unternehmens ein. Young Sohn, President und Chief Strategy Officer bei
Samsung Electronics sowie Chairman von Harman, betont, dass die Investition in TTTech für Samsung ein wichtiger Schritt in die Zukunft sei. Denn man sei der festen Überzeugung, dass dem autonomen Fahren in den nächsten Jahren und Jahrzehnten immer stärkere Bedeutung zukommen werde.

TTTech will die Investition von Samsung dazu nutzen, seine Steuergeräteplattform für das autonome Fahren noch weiter voranzutreiben. Young Sohn von Samsung wird nun zudem zu einem Mitglied des neuen Aufsichtsrates der Automobilsparte von TTTech. Samsung hat außerdem noch einen Topf von 300 Mio. US-Dollar eingerichtet. Aus diesem Samsung Automotive Innovation Fund will man noch weiter schöpfen, um in autonomes Fahren zu investieren. Etwa hat man intern auch das sogenannte Autonomous/ADAS Strategic Business Unit (SBU) etabliert. Hier wird ebenfalls an sicheren Techniken für autonomes Fahren und Smart Cars getüftelt.

Interessiert ihr euch für autonomes Fahren? Oder wollt ihr auch in Zukunft lieber selbst das Steuer in der Hand behalten – vielleicht ja auch einfach durch den schlichten Spaß am Fahren?


Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2370 Artikel geschrieben.