QIP – ein kostenloser Messenger

27. März 2008 Kategorie: Portable Programme, geschrieben von:

Am Anfang aller Tage nutzte ich tatsächlich mal Messenger wie AIM und Odigo. Dann kam Trillian – bis mich Bernd vor einigen Jahren zu Miranda brachte. Jede Menge zum rumspielen für den geneigten Freak. Mittlerweile bin ich auf dem Standpunkt, dass ich einen funktionierenden einfachen Messenger will – deswegen nutze ich seit einiger Zeit Pidgin. Pidgin unterstützt ja alle möglichen Protokolle.

sshot-2008-03-27-[20-16-35]

Wer nur ICQ oder Jabber nutzt, der kann alternativ auch einmal QIP (Quiet Internet Pager) ausprobieren. Dieser ist Freeware – und auch portabel erhältlich. Der neuste Entwicklungszweig QIP Infium unterstützt zusätzlich Plugins und das Jabberprotokoll. Ausprobieren schadet nicht – alles 1000 Mal besser als der Originalclient von ICQ. Meine Testumgebung des portablen QIP verbraucht übrigens 10,1 Megabyte Platz – Pidgin knapp über 30. Aber wen interessiert das heute noch?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25477 Artikel geschrieben.