QIP – ein kostenloser Messenger

Am Anfang aller Tage nutzte ich tatsächlich mal Messenger wie AIM und Odigo. Dann kam Trillian – bis mich Bernd vor einigen Jahren zu Miranda brachte. Jede Menge zum rumspielen für den geneigten Freak. Mittlerweile bin ich auf dem Standpunkt, dass ich einen funktionierenden einfachen Messenger will – deswegen nutze ich seit einiger Zeit Pidgin. Pidgin unterstützt ja alle möglichen Protokolle.

sshot-2008-03-27-[20-16-35]

Wer nur ICQ oder Jabber nutzt, der kann alternativ auch einmal QIP (Quiet Internet Pager) ausprobieren. Dieser ist Freeware – und auch portabel erhältlich. Der neuste Entwicklungszweig QIP Infium unterstützt zusätzlich Plugins und das Jabberprotokoll. Ausprobieren schadet nicht – alles 1000 Mal besser als der Originalclient von ICQ. Meine Testumgebung des portablen QIP verbraucht übrigens 10,1 Megabyte Platz – Pidgin knapp über 30. Aber wen interessiert das heute noch?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog
Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Also bei Pidgin liegt das mit dem hohen Speicherbedarf sicherlich auch an dem unsäglichen GTK+ … allerdings gibt es ja die Bemühung (auch als SoC-Projekt) sich bei Windows von GTK+ als Grafikschnittstelle zu lösen, was allerdings sicherlich eine Weile dauern wird. Aber QIP ist definitiv für den reinen ICQ-User mehr als zu empfehlen !!!

  2. SOCIALBREAKZ says:

    Hallo!

    Wie sieht es eigentlich verschlüsselungstechnisch bzw. sicherheitstechnisch aus? Ich versuche so gut, wie es geht auf chatten zu verzichten. Aber wenn ich es doch ab und an benutzen will, sollte es auch mehr oder weniger sicher sein. Danke!

  3. Dann Jabber. Nix anderes.

  4. SOCIALBREAKZ says:

    Also kann ich QIP portable schon nutzen, sollte aber JABBER und nicht beispielsweise ICQ nutzen?

  5. SOCIALBREAKZ says:

    Danke! Werd mich belesen. Na da bin ich mal gespannt, wie das aussehen soll mit dem chatten unter GPG- bzw. PGP-Veschlüsselung! 😉
    Krass wär’s natürlich..

  6. Also Infinium ist der letzte Scheiß! Habe damals immer die 2005er Version genutzt, welche noch sinnvolle FUnktionen hatte, wie sich selbst aus der LIste von anderen zu löschen und und und…. Wurd einiges bei Infinium rausgehauen….

  7. also ich benutze qip (nicht infium) seit 2 jahren und bin wunschlos glücklich – schnell – einfach – super…

  8. Du weisst sogar noch, wer dir das freakige Zeug angedreht hat 😀

  9. Ich sag nur :
    http://www.miranda-fusion.de/#Download

    Alles vorkonfiguriert …..

  10. Wie kann man sich denn mit qip bei Jabber einloggen?

    Ich finde irgendwie nur den Dialog für das ICQ Loggin

  11. @Christoph:
    Lesen:
    LAd Dir den Infium Client runter

  12. Servus,
    trotz der für und wieder fände ich es toll wenn du mal wieder eine aktuelle portable Version von Miranda 0.8 erstellst.

  13. Ich benutze den QIP-Client sogar auf meinem Handy und kann den nur weiterempfehlen !!! Super Sache – läuft vor allem stabil

  14. Weiss zufällig jemand, wie man Miranda History in den QIP Infium bekommt?

    Für die nicht Infium Version gibt es ein Converter Tool, jedoch will dieses bei mir nicht für die Infium Version funktionieren.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.