Pwnium 4: Google belohnt Chrome OS Hacks mit sehr viel Geld

24. Januar 2014 Kategorie: Backup & Security, Google, geschrieben von:

Im März lädt Google Sicherheitsexperten zum Pwnium 4 ein. Dort können diese Schwachstellen in Chrome OS vorstellen und für gefundene Lücken richtig abkassieren. Insgesamt stehen 2,71828 Millionen Dollar zur Verfügung. Neben Bonus-Rewards für besonders beeindruckende oder überraschende Hacks gibt es 110.000 Dollar für Lücken auf Browser- oder System-Ebene im Gast-Modus oder als eingeloggter Nutzer, die mittels Webseite ausgenutzt werden können. 150.000 Dollar zahlt Google für Lücken, die Bestand haben, also auch nach einem Neustart des Systems noch bestehen, trotzdem aber per Webseite ausgenutzt werden können.

Acer-C720p-590x364

Vergangene Pwnium Wettbewerbe galten nur für Intel-basierte Chromebooks. Dieses Jahr ist mit dem HP Chromebook 11 auch ein ARM-basiertes Gerät verfügbar. Das Acer C720 Chromebook übernimmt den Part für Intel-basierte Geräte. Gefundene Lücken müssen auf diesen Geräten demonstriert werden, die mit der im März gültigen Stable-Version von Chrome OS ausgestattet sind.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Chromium Blog |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9387 Artikel geschrieben.