Ouya: Android-Spielkonsole kommt direkt mit Android 4.2 Jelly Bean

1. November 2012 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Wer hätte es gedacht? Eines der ersten Geräte, welches – abgesehen von den Nexus-Devices – eine Android 4.2-Ankündigung erhält, ist die Spielkonsole Ouya, über die wir hier ja schon mehrfach berichtet haben. Jetzt verkündete man per Blog-Posting, dass es in die heiße Phase geht. Per Kickstarter wollte man 950.000 Dollar einsammeln – letzten Endes sind es dann satte 8.5 Millionen Dollar geworden. Mit der Kohle kann man natürlich planen und sein Projekt vorantreiben und so kann man jetzt erklären, dass man die ersten 600 Development-Kits noch dieses Jahr im Dezember rausschicken wird.

Diese Kits werden anders aussehen als das, was dann später zu kaufen sein wird und werden somit wohl zu Sammlerstücken avancieren. Soll uns nicht weiter interessieren, denn für uns ist entscheidender, dass das Projekt gut vorankommt, in der EVT-Testphase (Engineering Verification Testing) angekommen ist und das Gerät aller Voraussicht nach pünktlich im ersten Quartal 2013 für 99 Dollar zu kaufen sein.

Vorbestellen könnt ihr die Dinger natürlich weiterhin auf der Ouya-Seite, auch wenn die Crowdfunding-Phase längst abgeschlossen ist. Somit erhaltet ihr für schlappe 100 Dollar eine Tegra 3-befeuerte Spielkonsole, auf der dann das nagelneue Android 4.2 Jelly Bean rennen wird. Und ganz ehrlich: je näher der Release rückt, desto sicherer bin ich, dass ich mir diesen Zock-Würfel ins Wohnzimmer stellen möchte.

Quelle: Ouya


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1476 Artikel geschrieben.