Google+ bohrt die Hangouts auf

Ich bin jemand, der bislang nur selten Hangouts nutzt. Und selten heißt: eigentlich nie, da Videotelefonie- oder -konferenz nicht wirklich mein Ding sind. Aber: es machen wohl viele drüben bei Google+, da diese (im Gegensatz zu Skype) kostenlose Videochats für Gruppen anbieten. Nun hat man einige visuelle und funktionelle Änderungen bekannt gegeben. So kann die Sidebar zum Beispiel ausgeblendet werden.

Weiterhin hat man die Benachrichtigungen optisch angepasst und mit Farbcodes versehen.  Weiterhin findet man jetzt auch häufig genutzte Apps für die Hangouts in der Sidebar – so hat man zum Beispiel schnellen Zugriff auf alberne Gegenstände, die man sich über das Gesicht legen kann. Das erinnert mich immer an Webcam-Software aus dem letzten Jahrtausend. Naja, wer es mag. Auch wenn ich es nicht nutze: ich bin froh, dass es solche Dienste gibt – wer weiss, wann man mal in die Verlegenheit kommt, so etwas nutzen zu müssen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Jetzt fehlt nur noch ein vernünftiges internes Nachrichtensystem…

  2. sieht optisch gut gemacht aus… hoffentlich bekommt google docs business auch bald solch ein optisches upgrade

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.