Outlook 2013 und Google Kontakte synchronisieren

2. Februar 2013 Kategorie: Google, Windows, geschrieben von:

Kennt ihr Menschen, die Outlook 2013 nutzen oder gehört selber dazu? Ihr werdet sicherlich eure Gründe haben, zum brandneuen Tool aus dem Hause Microsoft zu greifen. Outlook 2013 ist ja kein Mail-Programm, sondern schon viel mehr – Kontaktverwaltung, Kalender, Aufgaben und Co, ein mächtiger Personal Information Manager.

Outlook.com_1

Mir persönlich ist schon wieder bewusst geworden, warum ich zu Gmail und Co greife, nachdem ich mich vorhin ein wenig mit Outlook 2013 beschäftigt habe. Doch will ich hier nicht über meine persönlichen Vorlieben philosophieren, sondern ein paar Tipps festhalten. Wie bekommt man die Google Kontakte mit Outlook 2013 synchronisiert? Wie bekomme ich Gmail in Outlook 2013? Hört sich alles einfach an, doch so easy ist es dann doch nicht.

Fangen wir mit dem einfachen Teil an, Gmail und Outlook 2013 verheiraten. Sofern Gmail auf IMAP eingestellt ist, ist das Ganze ein Kinderspiel. Neues Konto einrichten, Zugangsdaten von Gmail eingeben, fertig. So schnell? Jau.

Gmail-Konto in Outlook 2013 einrichten:

outlook2

Google Kontakte mit Outlook 2013 synchronisieren:

Stellt euch mal vor, Microsoft würde – wie man es gerade bei Windows Phone 8 realisiert – die offenen Protokolle CalDAV und CardDAV unterstützen. Dann wäre die Synchronisation von Google Kalender und den Google Kontakten in zwei Minuten eingerichtet. Hat man bisher aber nicht eingebaut und ich hoffe wirklich, dass da was passiert. Es ist echt eine nervige Frickelei und der Benutzer sollte sich momentan gut überlegen, ob es einfacher ist, zu einem Dienst zu gehen. Umziehen kann man später von A nach B immer noch.

Um die Google Kontakte mit Outlook 2013 zu synchronisieren, muss man derzeit das Add-in Outlook4Gmail benutzen (gibt sicherlich auch andere Möglichkeiten). Dieses sorgt für die Synchronisation von Google Kontakten und Outlook 2013. Dieses könnt ihr hier herunterladen. Macht das und installiert das Add-in bei geschlossenem Outlook 2013.

addnin1

 

Nun muss Outlook4Gmail eingerichtet werden. Ab in die Optionen von Outlook 2013 und den Punkt Add-ins anspringen. Dort solltet ihr Outlook4Gmail finden und könnt oben die Add-in-Optionen aufrufen.

addin konto

 

Hier gebt ihr nun mittels „add new“ euren Gmail-Account ein. E-Mail-Adresse + Passwort. Danach in die Synchronisationsoptionen. Hier könnt ihr einstellen, ob eure Daten nur von Gmail abgeholt werden sollen, oder ob synchronisiert werden soll. Solltet ihr bereits Kontakte in Outlook haben, könnt ihr hier ebenfalls festlegen, was mit eventuellen Doppeln geschehen soll.

addin abgleichNun seid ihr allerdings noch nicht durch, einmalig muss die Synchronisation angeworfen werden. Ihr habt nach der Installation von Outlook4Gmail einen neuen Reiter, der alle Einstellungen anzeigt:

outlook 2013 sync

Ganz links oben könnt ihr den Import der Kontakte anwerfen und auch hier noch einmal einstellen, was bei Konflikten gemacht werden soll. Ihr seht: es sind durchaus ein paar Schritte nötig, um die Kontakte von Google mit Outlook 2013 zu synchronisieren. Alternativ gibt es noch kostenpflichtige Programme wie gSyncit, die ich bislang aber selber nicht ausprobieren konnte, weil ganz einfach der Bedarf fehlte. Falls ihr Tipps & Tricks zur Synchronisation habt, hinterlasst ruhig einen Kommentar, ist bestimmt auch für andere interessant.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25477 Artikel geschrieben.