Opera 49 Beta: Screenshots anfertigen und bearbeiten im Browser

6. Oktober 2017 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

Die Nutzer haben heute eine ordentliche Auswahl an Browsern, Safari, Edge, Firefox, Chrome, Vivaldi oder auch Opera, um nur einige zu nennen. Opera wird recht aktiv entwickelt und kommt nun in Version 49 Beta mit einigen Neuerungen ums Eck. In Opera 49 Beta kann man jetzt jeden Teil einer Webseite als Screenshot einfangen und bearbeiten. Nach der Aufnahme des Screenshots wird ein Bearbeitungsmenü mit Social-Funktionen wie einer Selfie-Kamera, Aufklebern und Zeichenwerkzeugen angezeigt. So kann man die Screenshots vor dem Weitergeben noch bearbeiten.

So sieht das Ganze dann aus:

Opera hat dazu auch ein Video veröffentlicht:

Tastenkürzel gibt es auch:

Text
  • Arrow, to draw attention to something
  • Blur, to cover anything private or sensitive
  • Pencil, to draw directly on the snapshot or underline text.
  • Selfie camera, to add a selfie and make it more personal
  • Stickers, because emotions spice up your message 🙂

After editing a snapshot, copy and paste it instantly to any messenger or page, or save the file locally.

The snapshot tool can also be activated by hitting Ctrl + Shift + 5 (⌘ + Shift + 5 on macOS). In addition, we’ve added keyboard shortcuts to improve the flow of capturing snapshots:

  • Ctrl + W (⌘ + W) will close the snap window.
  • Ctrl + C (⌘ + C) is a new copy function that will capture your screenshot and copy it directly to the clipboard. This is useful if you know that you do not want to use the editing tools while bypassing the snap editing window. The snapshot tool will close after hitting Ctrl + C.
  • The original “Copy” button has changed to “Copy and Close.” Once clicked, the edited image is copied to your clipboard and the window is closed.

Letzten Endes ist es so: Ich stelle mir immer die Frage, warum und ob man das braucht. Da kann man geteilter Meinung sein. Manche bevorzugen einen schlanken Browser, andere mögen zahlreiche Funktionen und Spielereien. Ich denke aber, dass es viele Nutzer gibt, die froh sind, so etwas unter der Haube zu haben. Quasi wie bei Firefox, wo man mittlerweile Screenshots anfertigen und teilen kann. Und der Nutzer braucht kein Wissen über Screenshot- und Bearbeitungs-Tools, geschweige denn muss er wissen, wo er einen Filehoster findet. Aber wie erwähnt: Das wird jeder anders beurteilen und ich glaube, dass die hier mitlesenden Techies eher einen schnörkellosen Browser ohne Heck Meck bevorzugen.


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25012 Artikel geschrieben.