OneNote für iOS und OS X mit Verbesserungen

29. Juli 2014 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von:

Microsoft kann mit OneNote nach meiner Wahrnehmung ordentlich Boden gutmachen – auf allen Plattformen. Viele unserer Leser greifen zur kostenlosen Lösung aus dem Hause Microsoft, anstatt zum Wettbewerber Evernote zu greifen, der für viele die eierlegende Wollmilchsau unter den Apps dieser Art ist. Microsoft hat nun noch einmal ein paar Schrauben gedreht und OneNote für iOS und OS X ein paar Neuerungen angedeihen lassen. Nutzer können nun auf Notizbücher zugreifen, die bei OneDrive for Business oder SharePoint Online lagern, ferner lassen sich PDF- und andere Dateien anhängen. Weiterhin lassen sich nun auch mit Passwort geschützte Bereiche öffnen, die unter Windows erstellt wurden. In diesem Sinne: fröhliches Verfassen von Notizen!Mac-OneDrive-for-Business


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.