OneNote für iOS und OS X mit Verbesserungen

Microsoft kann mit OneNote nach meiner Wahrnehmung ordentlich Boden gutmachen – auf allen Plattformen. Viele unserer Leser greifen zur kostenlosen Lösung aus dem Hause Microsoft, anstatt zum Wettbewerber Evernote zu greifen, der für viele die eierlegende Wollmilchsau unter den Apps dieser Art ist. Microsoft hat nun noch einmal ein paar Schrauben gedreht und OneNote für iOS und OS X ein paar Neuerungen angedeihen lassen. Nutzer können nun auf Notizbücher zugreifen, die bei OneDrive for Business oder SharePoint Online lagern, ferner lassen sich PDF- und andere Dateien anhängen. Weiterhin lassen sich nun auch mit Passwort geschützte Bereiche öffnen, die unter Windows erstellt wurden. In diesem Sinne: fröhliches Verfassen von Notizen!Mac-OneDrive-for-Business

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. ich finde es großartig wie microsoft daran werkelt. schon irgendwie komisch, dass das beste was ein multimiliarden dollar computerunternehmen zu bieten hat ein cooles notizapp ist…

    aber auch hier setzt microsoft den falschen fokus. ohne mathematische formelunterstützung zumindest a la Pages mit hoch- und indice-werten ist diese software für mein studium nutzlos. selbst in nicht-mathematischen fächern muss man häufig über die grenzen von normalen text hinaus. naja. vll in 5 jahren oder so.

  2. Ich finde es ja grundsätzlich Klasse, das Microsoft seine Office Programme und auch OneNote aufs Ipad usw. bringt, allerdings wird der praktische Nutzen doch arg geschmälert wenn man nicht mit OneDrive arbeitet bzw. arbeiten will.

    Ich selber würde Office gerne mobil nutzen, so könnte ich direkt unterwegs meine Berichte schreiben, aber da ich so nur lesen kann bringt das nicht viel.

    Ich kann mich per VPN direkt auf unseren Firmenserver einwählen und von dort Dokumente mit Word/Excel öffnen nur schreiben kann ich sie nicht, da ich als Speicheroption nur das Ipad selber oder die MS Cloud angeboten bekomme…. Äußerst schade!

  3. Gartenzwerg says:

    Das lässt doch hoffen, auch mal wieder was von Office 2014 for Mac zu hören.

  4. Lars Nowak says:

    Ich finde es gut, danke für den Hinweis und schliesse mich @Gartenzwerg an, Zeit wird es!

  5. Danke MS. Eingebettete Dateien können endlich geöffnet werden.

  6. Der Witz schlechthin:
    Bereits erstellte .one-Dateien kann die App nicht öffnen.
    Das kann ja wohl nicht wahr sein.

  7. @Leo Du meinst bereits erstellte Notizbücher? Das geht bei mir ohne Probleme.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.