Nvidia Shield Android TV mit Games von Nintendo (leider aktuell nur in China)

6. Dezember 2017 Kategorie: Games, Hardware, Streaming, geschrieben von:

Eine Partnerschaft, wie sie sich viele Besitzer einer Nvidia Shield Android TV wohl auch hierzulande wünschen: Nvidia und Nintendo machen gemeinsame Sache, um Games für die Nintendo Wii auf die Shield zu hieven. Doch das ganze hat leider einen gewaltigen Haken. So betrifft diese Zusammenarbeit leider nur den chinesischen Markt. Dort bestätigt Nvidia aber auf seiner chinesischen Website bereits, dass Titel wie „New Super Mario Bros. Wii“, „The Legend of Zelda: The Twilight Princess“ und „Punch-Out!!“ an der Nvidia Shield Android TV zur Verfügung stehen.

Gerüchte zu dieser Partnerschaft hatte es bereits Anfang 2017 gegeben, sie klangen aber derart kurios, dass sie schnell wieder untergingen. Nun wurden wir eines besseren belehrt. Nvidia schreibt sogar, dass die Spiele auch in 1080p zur Verfügung stehen werden – damit sollten sie womöglich in besserer Qualität erstrahlen, als auf der Wii. Anfangs war übrigens (siehe Screenhots) noch von der Verfügbarkeit als Stream via GeForce Now die Rede. Nvidia hat sich aber mittlerweile korrigiert: Es soll sich bei den Nintendo-Games tatsächlich um native Portierungen handeln.

Das überrascht mich: Sind die Games am Ende wirklich herunterladbar, könnt ihr euch sicherlich vorstellen, was der nächste Schritt sein könnte. So erscheint mir nahe liegend, dass die Dateien durch Bastler extrahiert und in die dunklen Weiten des Internets verschossen werden. Denn auch im Westen dürften etliche Besitzer einer Shield darauf lauern, Games von Nintendo an ihrer Kiste zu zocken. Hier gehen Nvidia und Nintendo überraschenderweise doch nicht auf Nummer sicher. Denn die Titel von Nintendo sollen ja offenbar komplette Portierungen zum Download sein.

Neben den bereits genannten Titeln sollen später noch weitere Nintendo-Games für die Nvidia Shield Android TV hinzustoßen – unter anderem „Super Mario Galaxy“. Auch wenn wir im Westen von dieser Partnerschaft aktuell leider nichts haben, so setzt sie doch ein spannendes Zeichen. Denn Nintendo ist extrem wählerisch, was Kooperationen bzw. das Anbieten der eigenen Marken auf anderen Plattformen betrifft. Hier wurde Nintendo nämlich in den 1990er-Jahren stark durch die turbulente Zusammenarbeit mit Philips im Rahmen des CD-i gebrandmarkt.

Offenbar hält man Nvidia aber für einen würdigen Partner. So ganz verwunderlich ist dies nicht, schließlich liefert Nvidia für die Nintendo Switch auch das SoC Tegra X1. Dabei handelt es sich um haargenau den gleichen SoC, der auch in der Shield steckt. Man darf gespannt sein, ob also in Zukunft auch im Westen Nintendo-Titel für die Shield angeboten werden könnten. Leider ist dies vorerst aber wohl unwahrscheinlich.

(via Daniel Ahmad)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei
Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich
eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das
erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto
auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2612 Artikel geschrieben.