Nokia N8 ausgepackt

1. Oktober 2010 Kategorie: Hardware, Mobile, Windows Phone, geschrieben von: caschy

So Leute, der DHL-Mann war eben da. Nicht die zwei, die mich gut kennen – es war der russische Express-Mann (mit dem ich allerdings auch schon per Du bin). Er begrüßte mich mit einem freundlichen „Chrraalllooo, chrrrabe Paaakeet für diich“. Müsst ihr hören, total gut – ich kann das auch extrem gut nachmachen. Hört sich so ein bisschen an wie ein kaukasischer Lude, wenn ich das zum Besten gebe. Anyway: Inhalt des Pakets was das brandneue Nokia N8. Mein Testgerät. Ich schrieb da ja neulich schon was drüber…

Nokia wollte das Gerät eigentlich schon längst auf dem Markt haben und deshalb gab es auch Kritik von vielen Seiten. Durch meinen Androiden war ich eh nicht soooo heiß darauf und mir war es egal ob das Nokia N8 nun heute oder morgen kommt. Ich zeige euch mal wacker ein paar Fotos, falls ihr konkrete Fragen habt, dann stellt sie in den Kommentaren. Ganz ausführlich kann ich es momentan nicht testen, der Job der mich ernährt geht vor. Verständlich, oder? 🙂

Was drin ist an Technik? 2 Digitalkameras (1.: 12MP, AF, Xenon-Blitz, Carl Zeiss Optik, Videos@720p ; 2.: VGA, Videotelefonie) / MP3-Player / Videoplayer / Radio / Quadband /GPRS /EDGE /HSDPA / HSUPA / WAP/MMS / A-GPS / OS: Symbian / Bluetooth 2.1 / WLAN / 400 h Stand-By-Zeit / 5,8 h Gesprächszeit.

Jetzt lesen:  Google bereitet bereits "Copyless Paste" für Chrome vor

Ich finde persönlich den HDMI-Anschluss cool. Ihr könnt das Ding als Server an den TV klemmen und mit ner Bluetooth-Maus bedienen. Hab das Ganze mal real gesehen und fand Filme und Spiele schon sehr fresh. Unten befindet sich ein miniHDMI-Anschluss, ein Adapter auf den normalen Anschluss ist im Lieferumfang enthalten. MP4 mit h.264 ist kein Problem. Für Autofahrer: eigener UKW-Sender zum Streamen der Musik 🙂

Hier einmal ein Foto der internen Kamera – auf die Schnelle, gefiel mir sofort besser, als die des HTC Desire:

Wie gesagt: momentan ist ausführliches Testen unmöglich, da Zeitmangel. Das Ding ist eine Multimedia-Sau, ich muss mich da nur reinfummeln, da ich Android-geschädigt bin. Falls ihr Konkretes wissen wollt: fragt ruhig. Beachtet aber bitte, dass ich momentan sehr eingespannt bin.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23740 Artikel geschrieben.