New Nintendo 3DS und New Nintendo 3DS XL ab 13. Februar in Deutschland erhältlich

14. Januar 2015 Kategorie: Games, Hardware, geschrieben von:

Nintendo hat heute zwei neue Handheld-Konsolen vorgestellt. Sie kommen als „New Nintendo 3DS“ und „New Nintendo 3DS XL“ ab dem 13. Februar auf den Markt. Nintendo hat an einigen Kritikpunkten gearbeitet, vor allem der 3D-Effekt soll in den neuen Geräten besser sein. Dies wird durch Head-Tracking über die Kamera realisiert, man muss also nicht mehr in einem bestimmten Winkel auf das obere Display schauen, sondern sieht den 3D-Effekt auch, wenn man das Gerät (oder den Kopf) bewegt.

Auch an der Steuerung hat Nintendo gefeilt, hier kommt ein zweiter Analog-Stick auf der rechten Seite zum Einsatz. Außerdem gibt es Unterstützung für die von der Wii U bekannten Amiibo-Figuren. Nintendo verspricht zudem eine schnelle Navigation im Internet und schnellere Downloads. Spiele starten schneller, im Video oben seht Ihr dazu einen direkten Vergleich zwischen Nintendo 3DS XL und dem New Nintendo 3DS XL.

Freunde von Wechselcovern sollten den Nintendo New 3DS im Auge behalten, diesen kann man mit neuen Zierblenden ausstatten. Wird es wohl in zahlreichen Variationen geben. Wer es eine Nummer größer mag, hat hier Pech gehabt, es sei denn derjenige ist Zelda-Fan. Den New Nintendo 3DS XL wird es nämlich auch in einer Zelda Majora’s Mask Edition geben, natürlich als Bundle mit dem ebenfalls neuen Spiel.

Am 13. Februar werden die neuen Handhelds in Europa an den Start gehen (wenn das mal kein perfektes Valentinstagsgeschenk für mich ist), der New Nintendo 3DS wird um die 170 Euro kosten, einen Preis für den New Nintendo 3DS XL gibt es noch nicht. Falls Ihr weitere Informationen zu den neuen Spielen möchtet, schaut einfach einmal beim Nintendo Twitter-Account vorbei. Ein sehr unaufdringlicher Firmen-Account, der zudem öfter Goodies für Nintendo-Gamer bereithält. Weitere Infos zu den beiden neuen Geräten findet Ihr außerdem hier.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.