Neues vom Datenklau: Opfer bleiben Opfer

3. Februar 2014 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von:

Es gibt ein paar neue Zahlen zum Datenklau, welcher 16 Millionen Datensätze beinhaltet. Diese könnten Verschwörungstheoretikern sehr gelegen kommen. Dass die Daten nicht die frischesten sind, haben wir bereits festgestellt, schließlich waren diese seit August 2013 bekannt. Nun gibt es Zahlen zu den getätigten Überprüfungen und der Anzahl derer, die durch die in 5 Monaten liebevoll programmierte Abfrageseite über ein Vorhandensein ihrer Daten informiert wurden.

IMG_4923-1300x866

Bis Freitag wurden 29 Millionen Email-Adressen von Nutzern überprüft. Eine beachtliche Anzahl, wie ich finde. Leider wurden trotz der zahlreichen Abfragen lediglich 2 Millionen Betroffene informiert. Wer nun glaubt, dass das BSI die Seite nur eingerichtet hat, um an echte Datensätze zu kommen, wird feststellen, dass durch eine solche Geschichte mal eben 27 Millionen echte Email-Adressen verfügbar wurden. Die 27 Millionen sind die, die eine Email-Adresse abgefragt haben, aber nicht zu den Opfern zählen. Erreicht hat das BSI mit seiner aufwändigen Aktion nur 2 Millionen Opfer, 14 Millionen weniger, als wenn man die Betroffenen direkt mit einem Warnhinweis angemailt hätte.

Ob man seine Email-Adresse nun über die BSI-Seite überprüft oder pauschal seine Zugangsdaten ändert, spielt im Prinzip keine Rolle. Vielleicht waren die 14 Millionen verbleibenden Opfer auch schlau genug und haben ihre Zugangsdaten ohne Abfrage geändert. Aber egal was es ist, ob nun dieser Fall oder auch aktuell die Warnung der Telekom, informiert Euer Umfeld über so etwas. Ihr lest das hier oder auf anderen Seiten, Ihr wisst im Normalfall Bescheid. Damit seid Ihr aber in der Minderheit, viele Internet-Nutzer bekommen solche Themen überhaupt nicht mit.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Die Presse |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.