Neues Microsoft Office mit dunklem Theme und digitalem Helferlein

18. September 2014 Kategorie: Software & Co, geschrieben von:

Die Technical Preview von Windows 9 haben wir bereits ein paar Mal gesehen, aber das ist ja nicht Microsofts einziges Produkt. Während Microsoft Office vor allem über Office 365 von sich reden machte, fehlt eine neue Desktop-Version seit geraumer Zeit. Diese soll aber kommen und einige Neuerungen mitbringen. Außerdem heißt es: Schwarz ist das neue Weiß, es wird nämlich wieder ein dunkles Theme geben, so wie es bereits in Office 2010 vorhanden war, in Office 2013 allerdings nicht.

MS_Office_16_01

Erinnert Ihr Euch noch an Clippy? Die kleine Büroklammer war ein Helfer zu früheren Zeiten, auch wenn Clippy nicht immer unbedingt wirklich hilfreich war. Ein solches Feature soll auch im neuen Office wieder vorhanden sein, so wie man es aus der Office Online-Version als Tell Me kennt. Ist keine animierte Büroklammer, sondern einfach eine Glühbirne, der man Fragen stellen kann.

MS_Office_16_02

The Verge hat eine ganze Reihe Screenshots zum neuen Office aufgetan. Diese zeigen, dass sich im Großen und Ganzen nicht viel an Office ändern wird. Warum auch, Office von Microsoft ist auch 2014 die Office-Software schlechthin, drastische Umbaumaßnahmen an diesem Produkt würden bestimmt nicht allzu gut von der Allgemeinheit aufgenommen werden.

MS_Offcie_16_03

Wie nennt man es im Hardware-Bereich so schön? Evolution statt Revolution. Und so sieht es auch bei Office aus. Das zeigen auch neue Features wie das automatische Ausrichten von Bildern, wenn diese in ein Dokument eingefügt werden. Wartet Ihr auf ein neues Office oder gebt Ihr Euch mit den Online-Versionen und Alternativen von anderen Anbietern zufrieden?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.