Neuerungen im Payment-Bereich: Payback und Paydirekt bauen aus

26. April 2016 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

paybackGleich zwei Neuerungen gibt es aus dem Payment-Sektor. Der von vielen oft kritisierte Dienst Payback wird mit einer digitalen Karte starten. Bereits im Juni soll das „komplett neue Shopping-Angebot“ mit den zu Paypack gehörigen Partnern laut Pressemitteilung starten. Die Kunden sollen sich entscheiden können, ob sie ihre Punkte gewohnt per Karte sammeln wollen, oder per App. „Im Unterschied zur Karte kombinieren wir in diesem neuen Produkt erstmals das Punktesammeln, Coupons und Mobile Payment“, so Payback-Geschäftsführer Dominik Dommick.

Das Punktesammeln per Smartphone wird bei den großenPayback-Partnern in einer Pilotphase ab Juni möglich sein, bei „dm-drogerie markt“ können Kunden ab diesem Zeitpunkt auch schon mit dem Handy bezahlen. real,- folgt mit der Payment-Funktion im Juli, Partner wie Aral, GALERIA Kaufhof, REWE und Alnatura werden im Herbst dafür ausgestattet sein. Die Lösung basiert auf QR Code und NFC, der fällige Betrag wird per Lastschrift eingezogen.

Die Bankdaten sind laut Anbieter weder für Payback, noch für die Partner zugänglich und werden auch nicht im Handy gespeichert. Bankdaten werden ausschließlich bei einem zertifizierten Zahlungsdienstleister gespeichert. Bin gespannt wie das anläuft, potentielle Kunden hat man ja genug.

Abseits von Payback gibt es ebenfalls Neuerungen. Paydirekt kennen einige Leser vielleicht, der Versuch der deutschen Banken, etwas gegen PayPal in petto zu haben. Kam nur so lala in Schwung – zumindest ist das so mein Eindruck. Jetzt könnte wieder Drive reinkommen, die Sparkasse will das Produkt stärker bewerben und bietet bereits ab morgen die Zahlung mit Paydirekt an. Auch die Targobank ließ per Pressemitteilung verlauten, dass man mit an Bord sei:

„Kunden der TARGOBANK können ab sofort an paydirekt, dem Online-Bezahlverfahren der deutschen Banken und Sparkassen, teilnehmen. Mit der Einführung von paydirekt ermöglicht die TARGOBANK eine weitere Möglichkeit für sicheres Bezahlen beim Onlineshopping. Kunden mit einem Onlinebanking-Zugang können sich bei paydirekt anmelden und Internet-Käufe bei teilnehmenden Onlineshops direkt bezahlen. Dabei fließt das Geld direkt an den Händler, ohne dass die Kontodaten des Käufers übertragen werden müssen.“


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25026 Artikel geschrieben.