Musikstreaming: Rdio bietet nun auch Live-Radiostationen in den USA

12. August 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Personalisierte Radiostationen sind bei Musikstreaming-Anbietern keine Neuheit, Rdio bietet diese seit 2013 an. Aber es scheint auch noch genügend Interesse an herkömmlichem Radio zu geben, also mit Moderator zwischen den Musiktiteln oder auch anderen Inhalten als Musik. Während Apple bei Apple Music mit Beats 1 direkt auf einen eigenen Radiosender setzt, integriert Rdio einfach 500 terrestrische Radiostationen in den USA. So können Nutzer ihrem Lieblingssender auch dann treu bleiben, wenn sie sich nicht mehr in der sendenden Umgebung aufhalten.

Rdio_Radio

Ermöglicht wird die Integration über den Partner Cumulus Media. Vermutlich wird das Feature nur in den USA verfügbar sein. Zwar bekommt man auch in Deutschland die Radiostationen angezeigt, diese weigern sich bei mir aber, auch Musik abzuspielen. Auch ist die Ankündigung bisher nur im US-Rdio-Blog zu lesen, auf der deutschen Seite ist von Radiostationen nichts zu finden. Dass die Radiostationen eine nette Ergänzung sind, steht außer Frage. Aber sie werden wohl in eher geringem Maße zu neuen Nutzern verhelfen. In der Ankündigung könnt Ihr Euch bei Interesse auch alle verfügbaren Radiostationen anschauen, die allerdings ausschließlich aus den USA stammen.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7729 Artikel geschrieben.