Motorola: Keine monatlichen Android-Sicherheits-Updates

27. Juli 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

motorola logo artikelJe weiter ein System verbreitet ist, desto attraktiver wird es für Angreifer. Android ist sehr weit verbreitet und bietet auch regelmäßig Angriffsflächen. Um diese schneller zu schließen, hat Google monatliche Sicherheitsupdates eingeführt, einige Hersteller liefern diese auch monatlich aus. Nicht so Motorola. Das Unternehmen bestätigte nun gegenüber Ars Technica, dass es schwierig sei, monatlich Updates für eine Vielzahl von Geräten bereitzustellen, oftmals ergibt es mehr Sinn, diese zu bündeln. Das kann aber nicht immer monatlich passieren. Motorola verzichtet aber nicht komplett auf die Updates, sondern wird sie gegebenenfalls einfach später ausliefern.

Das Statement im Wortlaut:

Motorola understands that keeping phones up to date with Android security patches is important to our customers. We strive to push security patches as quickly as possible. However, because of the amount of testing and approvals that are necessary to deploy them, it’s difficult to do this on a monthly basis for all our devices. It is often most efficient for us to bundle security updates in a scheduled Maintenance Release (MR) or OS upgrade.
As we previously stated, Moto Z Droid Edition will receive Android Security Bulletins. Moto G4 will also receive them.

Besitzer eines Motorola-Smartphones merken dies bereits. Das Moto X hat kürzlich Security Patch Level Mai erhalten, auf dem gleichen Stand ist das Moto Z. Nun kann man natürlich sagen, es ist Motorolas Aufgabe, die Geräte, die sie verkaufen, auch zu pflegen. Ist auch richtig, machen sie allerdings auch. Nur nicht so schnell wie es eigentlich möglich wäre. So richtig befriedigend ist das Ganze nicht.

Vielleicht sollte Google noch einmal anders ansetzen und tatsächlich dafür sorgen, dass solche Updates herstellerunabhängig auf die Geräte kommen. So wie es mit den Google Play Services schon geschieht. Sagt sich einfach, das ist es aber natürlich nicht. Ist diese Motorola-Aussage für Euch ein Grund, den Hersteller künftig zu meiden? Sprich, beeinflusst die Bereitstellung von Sicherheits-Updates Eure Kaufentscheidung?



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7343 Artikel geschrieben.