Microsoft Office 2013 bekommt PDF-Editor

29. Juni 2012 Kategorie: Windows, geschrieben von:

Google Docs, Open Office und Co hin und her – ich besitze auch Microsoft Office, dass ich ab und an mal anwerfe. Wie ich schon oft schrieb: ich brauche es eigentlich nicht, habe es mir aber nun mal seinerzeit angeschafft. Nun steht schon dieses Jahr die Version 2013 von Office an. Diverse Bilder aus Microsofts Textverarbeitung sind schon aufgetaucht und ein kleiner Vogel hat gezwitschert, dass man unter Umständen schon nächste oder übernächste Woche noch mehr sehen wird.

Microsofts Entwicklerkonferenz findet in diesem Zeitraum in Toronto, Kanada statt und es müsste mit dem Teufel zugehen, wenn man da nicht Microsoft Office 2013 zeigen will. Office 2013 wird ein nettes Feature bekommen, nämlich das Editieren von PDF-Dokumenten. Sicherlich gibt es Tools wie Nitro Reader (erstellt & bearbeitet kostenlos PDF-Dateien). Speichern als PDF geht ja schon lange, nur das Bearbeiten war halt nicht möglich. Soll also mit an Bord sein. Und ihr so privat? Microsoft Office schon in den Wind geschossen? (via)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25477 Artikel geschrieben.