Microsoft: Konkretes Interesse an BlackBerry?

18. Mai 2015 Kategorie: Mobile, geschrieben von:

Blackberry-Logo

Dass Microsoft momentan viele heiße Eisen im Feuer hat, ist hinlänglich bekannt – aktuell scheint man die interne Schmiede aber mit einem (bisherigen) Gerücht weiter zu befeuern, ist der Konzern aus Redmond doch (einmal mehr) an BlackBerry interessiert. Black… ja, BlackBerry, die Firma aus Kanada, die in den Prä-iOS- und Android-Zeiten eigentlich DER Big Player schlechthin war, wenn es um mobile E-Mail-Kommunikation ging und anschließend über Jahre einen Trend nach dem anderen verschlafen hat.

Das Gerücht, dass der ein oder andere an BlackBerry interessiert sei, zieht sich schon seit Herbst 2013 durch die Medienlandschaft – seinerzeit wurden auch Apple oder Samsung als potentielle Interessenten genannt. Nun hat aber Microsoft angeblich die Deutsche Bank und Goldman Sachs beauftragt, den genauen Wert von BlackBerry (ehemals ja Research in Motion) zu ermitteln, um ein konkretes Kaufangebot abgeben zu können.

Die Weltherrschaft auf dem Smartphone-Markt wird Redmond dabei natürlich weniger im Auge haben (selbst zusammengerechnet sind die Marktanteile von Windows Phone und BlackBerry – gelinde gesagt – überschaubar), viel interessanter dürften aber die Patente und das Knowhow der Köpfe bei BlackBerry im Businessbereich sein. Langfristig macht es unternehmenstechnisch wohl auch mehr Sinn, BlackBerry direkt zu schlucken als die Technik der Patente für die eigenen Produkte zu lizenzieren: Wir dürfen also gespannt sein, was sich da tut, denn es scheint ja nicht die Frage zu sein, DASS BlackBerry mal irgendwann an den Meistbietenden geht, sondern eher, WER das sein wird. Warten wir es ab.

(via betaville)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

Oliver hat bereits 431 Artikel geschrieben.