Meine Google Chrome Erweiterungen

15. Oktober 2010 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Ich hab schon so ziemlich alles verbloggt. Meine Hardware, meine Freeware unter Windows und Mac OS X und natürlich meine Firefox-Erweiterungen. Doch oft bekam ich die Frage per Mail, welche Erweiterungen ich denn benutzen würde, wenn ich mit Google Chrome unterwegs sei. Tjoa – da ich momentan hauptsächlich mit Google Chrome unterwegs bin: her mal so die von mir eingesetzten Erweiterungen. Vorab sei gesagt: es sind wenige. Wenige Erweiterungen = flotter Browser.

Die erste Erweiterung ist AdBlock für Google Chrome. Muss ich wahrscheinlich keinem mehr vorstellen. Blockt relativ zuverlässig Werbung.

Weiter geht es zu Better Googlemail. Die Erweiterung macht Google Mail schicker und einfach besser benutzbar. Etwas mehr bin ich auf Better Googlemail ja schon in meinem Beitrag Mein Experiment: Google Mail als Standard eingegangen.

Meine dritte Erweiterung ist Better Google Tasks. Hiermit plane ich meine Aufgaben. Ist einfach übersichtlicher.

Weiter geht es zu Chrome Access. Zeigt schnell und Übersichtlich alle “Unter der Haube”-Geschichten an.

Zum schnellen Speichern von tollen Texten oder Bildern kommt Clip an Evernote zum Einsatz. Evernote ist ein klasse Dienst, einfach mal die Beiträge hier im Blog unter die Lupe nehmen.

Dann habe ich noch den Google-eigenen URL-Kürzer im Einsatz: goo.gl URL Shortener. Kürzt URLs zum Weitergeben und erhebt Klick-Statistiken.

Mal wieder Google Mail. Der Google Mail Checker Plus sorgt unter anderem für die Anzeige der ungelesenen E-Mails.

Daneben wacht dann gleich der Google Reader Notifier. Damit bekomme ich immer aktuell mit, was meine lieben Blogger-Kollegen so treiben. Damit das Ganze auch schick aussieht, kommt zudem noch Reader Plus zum Einsatz. Sieht einfach besser aus.

Zum Synchronisieren von Erweiterungen, Einstellungen, Lesezeichen und und und kann man natürlich die interne Google Chrome-Synchronisation nutzen – oder aber man nutzt für Lesezeichen und Passwörter Xmarks. Momentan sieht es ja so aus, als könnte es mit dem Dienst weitergehen.

Ihr seht: eigentlich recht minimalistisch. Aber ich komme extrem gut mit den wenigen Erweiterungen klar. Ab und an teste ich mal temporär hier und da etwas – aber nur, was wirklich benötigt wird, schafft den Sprung in meine Must Haves. Welche sind eure?

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17360 Artikel geschrieben.