Mauerfall 1989: Google mit passendem Doodle

9. November 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Heute vor 25 Jahren fiel die Mauer. Ich war 12 und kann mich noch gut an die Unwirklichkeit der Ereignisse erinnern, deren Ausmaß ich mit 12 noch nicht so wirklich kapierte. Aber eines kapierte ich und hat sich bis heute in meinen Erinnerungen festgehalten: die glücklichen Gesichter der Menschen. Und ich will ehrlich sein – sehe ich heute Dokus über den Mauerfall und die Menschen, dann läuft mir noch die eine oder andere Träne die Wange herunter. Es war einfach wichtig, was dort passierte.

Bildschirmfoto 2014-11-09 um 09.12.25

Heute ist es für mich unverständlich, dass es vor „nur“ 25 Jahren und in der Zeit davor ein Deutschland gab, welches geteilt war. Für mich gab es nie Ost- / West-Unterschiede und auch Neid-Debatten waren mir fremd. Ich hab das immer so gesehen, dass wir alles Menschen in Deutschland sind, die zusammenhalten müssen. Die schauen müssen, dass dieses Land hier fair für alle funktioniert und lebenswert ist. Da muss jeder anpacken und irgendwelche Mauern in Köpfen müssen einfach weg, sie sind fehl am Platze.

Doch zurück zum eigentlichen Thema – 25 Jahre Mauerfall. Auch Google bringt historische Momente auf die Startseite und präsentiert Momente des Mauerfalls – und zeigt, wo die Mauer heute überall in ihren Einzelteilen zu finden ist. Weltweit findet man sie als hoffentlich extrem mahnendes Denkmal.

Übrigens: bereits 2012 hat das Google Cultural Institute  gemeinsam mit dem DDR Museum und der Robert-Havemann-Gesellschaft in Berlin eine Sammlung von Online-Ausstellungen zum “Fall des Eisernen Vorhang” veröffentlicht. Jede der insgesamt 13 Ausstellungen aus Deutschland, Polen und Rumänien zeigt eine andere Perspektive der Ereignisse vor und nach dem Wendepunkt am 9. November 1989. Alle Ausstellungen sind im neuen Kanal ‚The Fall of the Iron Curtain‘ auf der Webseite des Google Cultural Institute zusammengefasst.

Bildschirmfoto 2014-11-09 um 09.17.15

Auch im Apple Store hat man etwas zum Mauerfall parat, passend zum Ereignis findet man eine spezielle Kategorie, die Filme, Bücher und Apps aufzeigt, die irgendwie mit dem Thema zu tun haben. Viele Seiten haben heute Specials zum Thema geschaltet, selbst der Papiermüll mit den vier großen Buchstaben kam gestern umsonst – doch was mich wirklich interessiert: sofern ihr Erinnerungen an damals habt – wie habt ihr das 1989 erlebt?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25462 Artikel geschrieben.