Mac.remote: Steuert den Mac vom Android-Gerät aus, iOS, Windows und Linux sollen folgen

6. März 2014 Kategorie: Android, Apple, geschrieben von:

Gestern hatten wir hier eine iOS-App vorgestellt, die Befehle via SSH verteilt, um den Mac, ein Synology-NAS oder einen Linux-Rechner herunterzufahren. Mac.remote für Android geht noch einen Schritt weiter, die App kann nicht nur einen Mac schlafen legen oder herunterfahren, es ist auch die Fernsteuerung diverser Apps möglich. Vorgefertigt findet man die Fernbedienung von Spotify, iTunes, Keynote, iPhoto und diversen anderen Apps vor.

slider1

Hier kann man zum Beispiel die Tracks steuern, oder aber auch die Lautstärke ändern. In den Einstellungen der Apps lassen sich selber auch Apps definieren, die via der Play-, Pause- und Forward-Befehle (bzw. AppleScript) angesprungen werden können. Die App ist 5 Tage uneingeschränkt nutzbar, danach werbefinanziert (es sei denn, man schaltet die Werbung gegen Erwerb weg). Der Entwickler plant auch Windows und Linux als unterstütztes System heranzuziehen, ebenfalls soll eine iOS-Version folgen. Eine Server-Software fällt weg, auch hier wird auf SSH gesetzt. Ob man diese Schnittstelle aus Sicherheitsgründen freigeben möchte, muss selbst abgewogen werden, ich selber nutze SSH am Mac eigentlich gar nicht.

Mac.remote
Mac.remote
Entwickler: Jakub Szwiec
Preis: Kostenlos+
  • Mac.remote Screenshot
  • Mac.remote Screenshot
  • Mac.remote Screenshot
  • Mac.remote Screenshot
  • Mac.remote Screenshot
  • Mac.remote Screenshot
  • Mac.remote Screenshot
  • Mac.remote Screenshot
  • Mac.remote Screenshot

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: heise |

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25462 Artikel geschrieben.