Mac OS X 10.11 El Capitan erscheint am 30. September

10. September 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von:

Artikel_OSX El CapitanWer beim gestrigen Media-Event von Apple ein wachsames Auge hatte, dürfte ein kleines Easter Egg während der Präsentation des iPhone 6s und iPhone 6s Plus entdeckt haben. Als Craig Federighi dabei war, die neuen Funktionen des 3D Touch Displays in den neuen iPhones zu demonstrieren ploppte eine Mail von Phil Schiller in der Mail-App auf, die in fetter Schrift das Release-Datum von Mac OS X El Capitan vorhersagte. Viele haben dies gar nicht wirklich wahrgenommen, war man doch zu konzentriert auf die Live Demo des iPhones.

Hinterher wunderte man sich jedoch, warum Apple kein Wort zum neuen Desktop OS auf der Keynote verlor. Leider war man sich nicht ganz sicher, ob dieses eingestreute Easter Egg nur Verwirrung stiften sollte, oder ob Apple das Release-Datum tatsächlich auf der Bühne bekannt gegeben hat.

Bildschirmfoto 2015-09-10 um 16.57.24

Nach dem Live Event wurden dann zu späterer Stunde die beiden Golden Master Entwickler-Versionen von sowohl iOS 9 als auch OS X 10.11 El Capitan veröffentlicht, was in der Regel auf einen baldigen Release hindeutet. Während Apple noch auf der Bühne bekannt gab, dass iOS 9 am kommenden Mittwoch, den 16. September veröffentlicht wird, blieb man uns ein Datum für OS X immer noch schuldig.

Bildschirmfoto 2015-09-10 um 17.05.00

Nun hat Apple aber auch offiziell die dedizierte Seite für OS X El Capitan mit einem Veröffentlichungsdatum versehen. Am 30. September wird demnach OS X 10.11 als kostenloses Update zur Verfügung stehen. Diese Macs sind im Übrigen mit El Capitan kompatibel:

  • iMac (Mitte 2007 oder neuer)
  • MacBook Air (Ende 2008 oder neuer)
  • MacBook (Ende 2008 Aluminum oder Anfang 2009 oder neuer)
  • Mac mini (Anfang 2009 oder neuer)
  • MacBook Pro (Mitte/Ende 2007 oder neuer)
  • Mac Pro (Anfang 2008 oder neuer)
  • Xserve (Anfang 2009)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.