Google startet Android Pay – in den USA

artikel_androidpayAndroid Pay, Googles Antwort auf Apple Pay (nachdem Apple auf Google Wallet antwortete), wird ab sofort verteilt. Richtig, es handelt sich nicht um ein Feature, das sofort jedem zur Verfügung steht, sondern es wird im Laufe der nächsten Wochen alle erreichen. Zumindest alle in den USA, denn nur dort wird Android Pay verfügbar sein. Android Pay setzt ein NFC fähiges Smartphone mit mindestens Android 4.4 (KitKat) voraus, kann dafür aber an allen Tap & Pay-Akzeptanzstellen genutzt werden. Laut Google sind es über eine Million Akzeptanzstellen, die sofort verfügbar sind, weitere sollen folgen.

AndroidPay

Damit die Sicherheit gewährleistet ist, gibt Android Pay keine Kreditkarteninformationen – unterstützt werden die vier großen Anbieter American Express, Discover, MasterCard und Visa – an den Händler weiter, sondern nutzt ein Token-System, wie alle kontaktlosen Bezahldienste. Auch wird man sofort benachrichtigt, wenn eine Transaktion stattgefunden hat, dubiose Aktivitäten sollten also leicht festzustellen sein.

Zu einem späteren Zeitpunkt soll man Android Pay auch in Apps und Onlineshops nutzen können, außerdem plant Google die Integration von Kundenkarten in Android Pay. Nutzer sollen so Vorteile direkt bei der Bezahlung genießen können. Kann man nur hoffen, dass Android Pay eine Spur erfolgreicher wird als Google Wallet. Wenig Hoffnung sollte man sich allerdings machen, dass Android Pay in naher Zukunft auch in Deutschland ankommt.

(Quelle: Official Android Blog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Hoffentlich tut sich auch bei uns mal so langsam was in dieser Richtung. Mag sein, daß es einigen nicht gefällt. Aber es wird ja niemand gezwungen, mit dem Smartphone zu zahlen. Es sollte offline möglich sein. Wir kennen ja die Mobilfunk-Infrastruktur in diesem Land. Liebe Güte, macht doch endlich mal!

  2. Das wird nix solange das nicht international wird… Und zwar schnell!

  3. Ja und was ist mit dieser Stagefright Lücke? Nicht gefährlich in dem Zusammenhang?

  4. Der Kran würde seine Zahlungsinformationen niemals auf einem unsicheren Android-Smartphone speichern. Lieber auf dem iPhone.

  5. Google typisch nur Discover-Karten aus den USA. EU-Karten werden nicht akzeptiert werden.
    🙁

  6. ist das der Grund warum die neue Wallet APK nicht die alte Version updatet?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.