Mac mini 2014: Apple nennt neues Modell auf Support-Seite

30. Juli 2014 Kategorie: Apple, geschrieben von:

Gestern stellte Apple neue MacBooks vor. Mehr Arbeitsspeicher, mehr Megahertz und zwei der Modelle wurden noch um 100 Euro im Preis gesenkt. Was bislang wieder einmal vergessen wurde? Der Mac mini. Dieser dümpelt seit gefühlten Ewigkeiten für ab 599 Euro im Apple Store herum und bietet bis dato lediglich Unterstützung bis 16 GB RAM  und Prozessoren von ab 2,5 GHz Dual Core Intel i5 bis zum 2,3 GHz starken Quad-Core Intel i7. Logo – hier kommt dann noch die etwas betagte Intel HD Graphics 4000 zum Einsatz.

overview_hero_desk_1

Schaue ich hier in die Kommentare des Blogs, dann ist es der Mac mini, von dem fast händeringend ein Upgrade erwartet wird. Sofern es sich bei einem auf der Apple-Seite aufgetauchten Eintrag nicht um ein Versehen handelt, dann könnte der „Mac mini Mitte 2014“ unmittelbar vor der Tür stehen. Die Support-Seite (mittlerweile wurde der Eintrag entfernt) beschreibt Apple-Computer, die mit Bootcamp kompatibel sind, also in der Lage sind, Windows als System aufzunehmen. Hier wird der Mac mini 2014 erwähnt und gezeigt, dass dieser in der Lage ist, sowohl Windows 7, als auch Windows 8 in der 64Bit-Variante aufzunehmen.

macminiWie erwähnt: gut möglich, dass Apple hier einfach ein Fehler unterlaufen ist, der am 28. Juni gemacht wurde. Den Mac mini-Freunden bleibt zu wünschen, dass der neue Mac mini 2014 vor der Tür steht, könnte ich mir mittlerweile gut als Alternative zum iMac vorstellen, allerdings würde ich dann wohl zu zwei großen Monitoren am Mac mini greifen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: 9to5mac |

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25480 Artikel geschrieben.