Live-Stream der ARD ohne Browser im VLC-Player anschauen

4. Januar 2013 Kategorie: Internet, Software & Co

Erst gestern haben wir euch über den (überwiegend) durchgängigen Live-Stream der ARD berichtet, der ab sofort freigeschaltet ist. Gerade Fernsehprogramm möchte ich allerdings nicht unbedingt die ganze Zeit im Browser anschauen, zumal das Ganze mit Flash realisiert ist und unter Linux beispielsweise etwas rumzickt. Daher kurzer Tipp: Ihr könnt die Sendungen auch ganz bequem über den VLC Player abrufen.

Live Stream ARD VLC

In der Datei livestream.xml sind alle Adressen versteckt, die ihr ganz normal über Medien – Netzwerkstream öffnen (Strg + N) aufrufen könnt.

Hier die Adressen im Überblick für die unterschiedlichen Auflösungen:

  • Auflösung Small: 480×272
  • rtsp://daserste.edges.wowza.gl-systemhaus.de/live/mp4:daserste_int_320
  • Auflösung Medium: 512×288
  • rtsp://daserste.edges.wowza.gl-systemhaus.de/live/mp4:daserste_int_576
  • Auflösung Big: 960×544
  • rtsp://daserste.edges.wowza.gl-systemhaus.de/live/mp4:daserste_int_1600

Prinzipiell gehen auch andere Player, sofern sie Netzwerk-Streaming unterstützen. So könnt ihr das Bild völlig frei auf eurem Desktop platzieren, als wenn ihr immer an den Browser gebunden seid. [via]

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Patrick Meyhöfer

#Linux, #Ubuntu, #OpenSource #Android sind meine Themen. Du findest mich auch auf Twitter und Google+. Zudem schreibe ich Beiträge für freiesMagazin und auf meinem Blog Softwareperlen .

Patrick hat bereits 404 Artikel geschrieben.