LG OLED-TVs erhalten Upgrade auf Dolby TrueHD für verlustfreien Sound

29. Oktober 2017 Kategorie: Hardware, Streaming, geschrieben von: André Westphal

LG spendiert seinen OLED-Fernsehern des Jahres 2017 ein interessantes Upgrade: Das Unternehmen will für sich in Anspruch nehmen die ersten OLED-TVs weltweit mit Unterstützung für verlustfreies Dolby TrueHD anzubieten. Wer des Öfteren noch Blu-rays oder Ultra HD Blu-rays kauft, kennt das HD-Tonformat natürlich von den optischen Datenträgern. Geliefert wird Dolby TrueHD noch im Oktober über eine Firmware-Aktualisierung für die OLED-TVs aus diesem Jahr. Laut LG beherrschen die TVs auch die Dolby AC-4-Dekodierung für objektbasierte Audiosignale, wie sie etwa bei Dolby Atmos zum Einsatz kommen.

Ebenfalls stellt das Update Kompatibilität zum Codec MAT (Metadata-enhanced Audio Transmission) her. Dadurch wird dann Dolby TrueHD-Audio-Bit-Streaming beim Spielen ermöglicht. Dazu muss man sagen: Der ganze Kram ist eher blödsinng, wenn ihr die TV-Lautsprecher nutzt, denn da helfen die besten Tonformate wenig, weil die Speaker das gar nicht hergeben. Interessanter ist das ganze aber, falls ihr z. B. eine Soundbar einsetzen wollt.

LG ist mittlerweile recht eng mit Dolby verpartnert, denn die Südkoreaner waren auch der erste Hersteller, der sich recht exzessiv für Dolby Vision als Alternative zu HDR10 eingesetzt hat. Entsprechend bietet LG an seinen Smart TVs auch über die App Dolby Access Inhalte an, die Dolby Atmos im Bezug auf den Sound mit Dolby Vision für das Bild verbinden.

Wann genau das Update für LGs OLED-TVs des Jahrs 2017 an den Start gehen soll, verrät der Hersteller noch nicht. Da der Oktober aber nicht mehr allzu lange ist, sollte die neue Firmware schon bald bei euch eintrudeln.


Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei
Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich
eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das
erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto
auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2533 Artikel geschrieben.