Kodi v18 beendet Unterstützung für Windows Vista

14. Mai 2017 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von: André Westphal

Ich denke, ich lehne mich nicht allzu weit aus dem Fenster, wenn ich behaupte, dass kaum jemand Windows Vista vermisst. Ich übersprang es, wie wohl so viele, anno dazumal und wechselte lieber direkt von Windows XP zu Windows 7. Ähnlich, wie ich anschließend Windows 8 / 8.1 ignorierte, bis ich mich zum Umstieg auf Windows 10 durchgerungen habe. Trotzdem gibt es bestimmt noch einige User, die Windows Vista im Einsatz haben. Wer außerdem noch Kodi nutzt, muss stark sein: Ab Kodi v18 endet die Unterstützung für das alternde Betriebssystem.

Kodi hat sich in der Vergangenheit bereits von der Unterstützung der ersten Xbox, dem Apple TV2, Ubuntu 12.04, alles unter OSX 10.8, Android-Versionen älter als 5.0 sowie Windows XP verabschiedet. Nun kommt eben Windows Vista an die Reihe – ganz unerwartet kommt das sicherlich nicht. Was das für diejenigen von euch bedeutet, die aus irgendeinem Grund an Vista festhalten? Ihr müsst dann bei Kodi v17 bleiben oder einfach mal zu einem aktuelleren Betriebssystem wechseln.

Sollter ihr weiterhin bei Windows Vista und Kodi v17 verweilen, kann es aber natürlich passieren, dass einige Add-Ons irgendwann bei euch nicht mehr laufen. Als Begründung für die Einstellung des Vista-Supports nennt man bei Kodi, dass auch Microsoft im April die Sicherheits-Updates für das OS eingestellt habe. Es sei sehr aufwändig, die Unterstützung für ältere Systeme aufrecht zu erhalten und deswegen habe man sich entschieden sozusagen mit Microsoft gleichzuziehen und sich ebenfalls von Vista zu verabschieden.

Wie gesagt, glaube ich nicht, dass im Falle des seit jeher unbeliebten Windows Vista allzu viele Anwender traurig sein dürften. Solltet ihr doch betroffen sein, wäre vermutlich mittlerweile wirklich einmal ein Upgrade eures Betriebssystems angesagt.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2082 Artikel geschrieben.