Humble tinyBuild Bundle grüßt mit „Hello Neighbor“

Und wieder einmal schaut ein neues Humble Bundle rein: Dieses Mal handelt es sich um das Humble tinyBuild Bundle, das dem gleichnamigen Indie-Entwickler und Publisher huldigt. Entsprechend solltet ihr eine Vorliebe für schräge Indie-Games mitbringen, falls ihr mal in das Paket reinschnuppert. Bereits auf der ersten Stufe mit eurem Wunschpreis erhaltet ihr die Titel „Divide By Sheep“, „Road to Ballhalla“, „No Time to Explain (Remastered)“ sowie „SpeedRunners“.

Legt ihr mehr als den aktuellen Durchschnittspreis hin, kommen noch die Games „Party Hard“, „The Final Station“, „ClusterTruck“, „Guts and Glory (Early Access)“ sowie „Punch Club Deluxe“ hinzu. Letzteres hat sich ja bereits mit seinem grandios überzogenem Stil einen gewissen Kultstatus erarbeitet. Falls ihr die Actionfilme der 1980er- und 1990er-Jahre mögt, findet ihr hier etliche Anspielungen und Parodien wieder.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/345g7VNvnOo

Als ich diesen Artikel getippt habe, lag der Durchschnittspreis für das Humble tinyBuild Bundle gerade bei 6,34 Euro. Falls bei euch dann immer noch ein Nachdurst verleibt, könnt ihr für 15 US-Dollar / 13,71 Euro die Spiele „The Final Station: The Only Traitor (DLC) und „Streets of Rogue (Early Access)“ ergattern.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/g-FDuNq7JzE

Für 39,99 US-Dollar bzw. 36,56 US-Dollar wartet dann am Ende auch noch „Hello Neighbor“. Dabei handelt es sich um eine Vorbestellung, die euch auch Zugang zur Alpha gewährt und noch das digitale Artbook plus den Soundtrack drauflegt. Kostenlos gibt es übrigens, wenn ihr nur eure E-Mail-Adresse preisgebt, Zugang zur Alpha von „Party Hard 2“. Außerdem enthält das Bundle schon ab der ersten Stufe auch noch die Soundtracks zu „No Time to Explain (Remastered)“sowie „Divide by Sheep“.

Ihr findet das Humble tinyBuild Bundle unter diesem Link. Ein Teil der Einnahmen geht dieses Mal an 1UpOnCancer, Stack-Up sowie Action Against Hunger. Wie immer könnt ihr alternativ auch eine andere, wohltätige Organisation eurer Wahl mit eurem Kauf unterstützen. Viel Spaß beim Zocken!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.