Kabel Deutschland Streaming Proxy selbst realisieren

24. April 2015 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von:

Seit einiger Zeit bietet Kabel Deutschland eine praktische App für das System iOS an. Meldet man sich mit seinen Zugangsdaten (identisch mit denen für das Kundencenter) an, so kann man mobil die unverschlüsselten Kanäle schauen, äußerst praktisch, habe ich schon das eine oder andere Mal genutzt. Man ist vielleicht nicht immer in Sichtweite zum TV, möchte aber eine Sendung im linearen TV sehen, ihr kennt das vielleicht.

Bildschirmfoto 2015-04-24 um 10.17.40

Dumm nur, dass es Beschränkungen gibt, so muss man nämlich ein Gerät mit iOS haben, Nutzer von Android, Windows und OS X bleiben da erst einmal außen vor. Aber: es gibt schicke Abhilfe, auf die ich euch hinweisen möchte. André hat sich rangemacht und einen Proxy gebaut, der das Abspielen über einen Server auch auf anderen Geräten möglich macht.

Zuerst war das Ganze so gebaut, dass ein Webserver Voraussetzung war, ich hatte einige Probleme damit und war aus diesem Grunde in Kontakt mit André. Letzten Endes kam eine einfache Lösung heraus, die jedermann nutzen können sollte. Kleines Beispiel: die Windows-Version besteht aus einer Exe und einer Konfigurationsdatei. In die Konfigurationsdatei – geöffnet wird sie (config.json) mit irgendeinem Editor – tragt ihr eure Zugangsdaten ein. Danach wird die Exe gestartet.

Bildschirmfoto 2015-04-24 um 11.34.00

Diese zeigt euch dann in einem Terminal an, dass sie aktiv ist, zudem wirft sie euch die IP-Adresse eures One-Click-Servers raus. Geschaut werden kann dann an dem Rechner beispielsweise mit dem VLC Media Player. Hier öffnet man aus dem Menü „Netzwerk“ und gibt http://127.0.0.1:8787 ein. Hiermit wird der Server geöffnet, in der Playliste tauchen alle möglichen Sender auf, die ihr schauen könnt.

Wollt ihr von Android aus schauen, müsst ihr halt nicht die lokale Loopback-Adresse eingeben, sondern die normale IP des Rechners – beispielsweise 192.168.0.10:8787. Interessant ist, dass das Paket nicht nur für Windows gedacht ist, es existiert ein Script für OS X und Linux – und auch auf Synology-Kisten und Rasperry PIs läuft die Software. André will für das Synology NAS eventuell ein Paket bauen, das macht die ganze Sache noch einen Ticken einfacher.

2015-04-24 10.43.26

Mac-Nutzer können den Spaß derzeit nicht ganz so einfach nutzen wie Windows-Nutzer, sie müssen das Script im Terminal ausführen. Sollte euch da ein „Permission denied“ entgegenspringen, dann gebt ein Terminal einfach noch chmod u+x ./kd_proxy ein.

Ihr solltet bei Interesse das Projekt von André auf jeden Fall im Auge behalten: Kabel Deutschland Streaming Proxy


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25452 Artikel geschrieben.