iOS 11 wandelt Google-AMP-Links in reguläre um

24. August 2017 Kategorie: Apple, Google, iOS, geschrieben von: caschy

Apple scheint wohl mit der Verteilung von iOS 11 auf iPad und iPhone eine neue Funktion einzuführen, die sich ein bisschen gegen Google wendet. So werden Seiten, die aus irgendeinem Grund in AMP dargestellt werden, beim Teilen des Links über den normalen Seitenlink geteilt, Apple frickelt also die Adresse des Artikels wieder richtig und packt diesen dann in die Lesezeichen, die Nachricht oder wo auch immer man den Link hin teilt.

Das kann interessant sein, damit man gleich weiss, welche Seite sich hinter dem Link versteckt den der übliche Link zu einem unserer Artikel in AMP wäre google.de/amp/artikeladresse. In iOS 11 teilt man dann wieder die „echte“ Adresse, die in unserem Falle auch die Kommentare usw. lädt.

AMP steht für „Accelerated Mobile Pages“, ein offenes Protokoll zur Beschleunigung von Medienabrufen über Mobilgeräte. Accelerated Mobile Pages sollen also für kürzere Ladezeiten von Webseiten auf mobilen Geräten sorgen. Hierbei wird unter anderem nicht das festgelegte Theme der Seite geladen und angezeigt, stattdessen kommt spezieller HTML-Code sowie eine eigene JavaScript-Bibliothek (AMP JS Library) zum Einsatz. Erst im Februar hat Google nachgebessert, was das Sharing betrifft, dennoch ist da in Sachen AMP noch ein langer Weg zu gehen.

Update: Google hat sich in Person eines Zuständigen für AMP zu Wort gemeldet: Just wanted to clarify that we specifically requested Apple (and other browser vendors) to do this. AMP’s policy states that platforms should share the canonical URL of an article whenever technically possible. This browser change makes it technically possible in Safari. We cannot wait for other vendors to implement.
It appears Safari implemented a special case. We’d prefer a more generic solution where browsers would share the canonical link by default, but this works for us.


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25284 Artikel geschrieben.