iOS 11 App Store & iTunes: Autoplay deaktivieren, Bewertungsanfragen unterbinden und Apps auslagern

21. September 2017 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

iOS 11 bringt wahnsinnig viele Änderungen, die oftmals nur im Detail stattfinden, den Nutzer aber teilweise ratlos zurücklassen, weil er bestimmte Einstellungen nicht mehr findet. Völlig neu aufgestellt wurde auch der App Store mit iOS 11. Mehr redaktionelle Inhalte, weniger nackte App-Listen. Und ein paar neue Einstellungen. Das automatische Auslagern von Apps haben wir an dieser Stelle bereits ausführlich erklärt, eine tolle Möglichkeit, um Speicherplatz auf dem iPhone oder iPad zu sparen – ohne Daten zu verlieren.

Es gibt aber noch zwei weitere Punkte in den Einstellungen für „iTunes & App Store“, die interessante Einstellungen erlauben. Falls Ihr den neuen App Store bereits besucht habt, wird Euch vielleicht aufgefallen sein, dass es viel mehr Videoinhalte gibt als noch unter iOS 10. Und eventuell ist Euch auch aufgefallen, dass diese nun automatisch abspielen.

Das automatische Abspielen von Videos kann mindestens so nervig wie praktisch sein, zum Glück lässt es sich deaktivieren. Aber nicht nur das, man kann auch auswählen, das man Autoplay nur im WLAN haben möchte. Das wiederum kann dabei helfen, mobiles Datenvolumen einzusparen. Wie auf dem Screenshot oben zu sehen, befindet sich diese Einstellung direkt über nächsten praktischen Einstellung zu Bewertungsanfragen.

Apps fragen gerne nach Bewertungen, der Nutzer möge diese doch bitte im App Store abgeben. Apps fragen einmal, Apps fragen zweimal und Apps ignorieren auch gerne einmal „nicht mehr nachfragen“. Super nervig, aus Entwicklersicht aber auch verständlich, Bewertungen haben einen großen Einfluss auf die Positionierung einer App im App Store.

Mittlerweile kann man Apps auch direkt aus ihnen selbst heraus bewerten, man wechselt nach Abgabe seiner 1 – 5 Sterne nicht mehr auf eine Rezensionsseite, sondern übergibt die Bewertung direkt aus der jeweiligen App. Das ist schon super und hat zumindest bei mir direkt für mehr Bewertungen gesorgt. Leider wird diese Methode bislang noch nicht von allzu vielen Apps unterstützt (funktionierte bereits unter iOS 10).

Wer gar keine Aufforderungen zu Bewertungen in Apps mehr haben möchte, kann diese nun auch komplett deaktivieren. Dazu einfach den Menüpunkt „Bewertungen in Apps“ entsprechend bearbeiten und künftig nicht mehr genervt werden. Viele weitere Neuerungen von iOS 11 findet Ihr auch in unserer Übersicht zur Veröffentlichung von iOS 11.

Was haltet Ihr sonst vom neuen App Store so? Bei mir hat sich sehr schnell eine Art Hassliebe entwickelt. Ich finde den generellen Aufbau, auch mit den Tagesvorschlägen richtig gut, allerdings geht in den Kategorien „Apps“ und „Spiele“ weiter die Übersicht verloren. Das war vorher schon katastrophal und wird mit iOS 11 keinesfalls besser, im Gegenteil. Aber ich verstehe auch, dass die neue Aufmachung für den „Normalnutzer“ besser sein müsste, da er nicht mehr von der Fülle an Apps erschlagen wird. Wer sich aber für „neue“ Apps interessiert, für den wird es immer schwieriger.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9163 Artikel geschrieben.