iOS 11 App Store & iTunes: Autoplay deaktivieren, Bewertungsanfragen unterbinden und Apps auslagern

iOS 11 bringt wahnsinnig viele Änderungen, die oftmals nur im Detail stattfinden, den Nutzer aber teilweise ratlos zurücklassen, weil er bestimmte Einstellungen nicht mehr findet. Völlig neu aufgestellt wurde auch der App Store mit iOS 11. Mehr redaktionelle Inhalte, weniger nackte App-Listen. Und ein paar neue Einstellungen. Das automatische Auslagern von Apps haben wir an dieser Stelle bereits ausführlich erklärt, eine tolle Möglichkeit, um Speicherplatz auf dem iPhone oder iPad zu sparen – ohne Daten zu verlieren.

Es gibt aber noch zwei weitere Punkte in den Einstellungen für „iTunes & App Store“, die interessante Einstellungen erlauben. Falls Ihr den neuen App Store bereits besucht habt, wird Euch vielleicht aufgefallen sein, dass es viel mehr Videoinhalte gibt als noch unter iOS 10. Und eventuell ist Euch auch aufgefallen, dass diese nun automatisch abspielen.

Das automatische Abspielen von Videos kann mindestens so nervig wie praktisch sein, zum Glück lässt es sich deaktivieren. Aber nicht nur das, man kann auch auswählen, das man Autoplay nur im WLAN haben möchte. Das wiederum kann dabei helfen, mobiles Datenvolumen einzusparen. Wie auf dem Screenshot oben zu sehen, befindet sich diese Einstellung direkt über nächsten praktischen Einstellung zu Bewertungsanfragen.

Apps fragen gerne nach Bewertungen, der Nutzer möge diese doch bitte im App Store abgeben. Apps fragen einmal, Apps fragen zweimal und Apps ignorieren auch gerne einmal „nicht mehr nachfragen“. Super nervig, aus Entwicklersicht aber auch verständlich, Bewertungen haben einen großen Einfluss auf die Positionierung einer App im App Store.

Mittlerweile kann man Apps auch direkt aus ihnen selbst heraus bewerten, man wechselt nach Abgabe seiner 1 – 5 Sterne nicht mehr auf eine Rezensionsseite, sondern übergibt die Bewertung direkt aus der jeweiligen App. Das ist schon super und hat zumindest bei mir direkt für mehr Bewertungen gesorgt. Leider wird diese Methode bislang noch nicht von allzu vielen Apps unterstützt (funktionierte bereits unter iOS 10).

Wer gar keine Aufforderungen zu Bewertungen in Apps mehr haben möchte, kann diese nun auch komplett deaktivieren. Dazu einfach den Menüpunkt „Bewertungen in Apps“ entsprechend bearbeiten und künftig nicht mehr genervt werden. Viele weitere Neuerungen von iOS 11 findet Ihr auch in unserer Übersicht zur Veröffentlichung von iOS 11.

Was haltet Ihr sonst vom neuen App Store so? Bei mir hat sich sehr schnell eine Art Hassliebe entwickelt. Ich finde den generellen Aufbau, auch mit den Tagesvorschlägen richtig gut, allerdings geht in den Kategorien „Apps“ und „Spiele“ weiter die Übersicht verloren. Das war vorher schon katastrophal und wird mit iOS 11 keinesfalls besser, im Gegenteil. Aber ich verstehe auch, dass die neue Aufmachung für den „Normalnutzer“ besser sein müsste, da er nicht mehr von der Fülle an Apps erschlagen wird. Wer sich aber für „neue“ Apps interessiert, für den wird es immer schwieriger.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

16 Kommentare

  1. Gibt’s eine Möglichkeit, bestehende Bewertungen zu sortieren? Hilft gar nichts, wenn man Rezensionen alter App-Versionen von vor 4 Jahren in den ersten 100 Positionen findet, die auch noch alle 5 Sterne haben.

  2. Der neue Appstore ist eine Katastrophe, ich werde ihn nicht mehr nutzen und die Updates automaisch installieren lassen. Er ist total unübersichtlich und eine einzige Marketing-App für „empfohlene“ Apps. Kommerzkacke! Alle Wichtige ist nur noch über Umwege zu finden (Konto, eigene Käufe etc). Apple wird immer lästiger.

    Die neue Funktion, die Apps bei längerer Nichtnutzung auslagert, finde ich als Besitzers eines 16 GB Modells gut. Ohnehin habe ich jetzt auch ohne Auslagerung etwa 2 GB mehr freien Speicher, weil der ganze 32-bit Code / Laufzeitumgebung wegfällt. Dazu scheint iOS 11 auch besser aufzuräumen.

    Was nervt ist allerdings das nun sofortige Hochladen und lokale Löschen von Fotos. Wenn man direkt nach einer Aufnahme das Foto anschauen will, muss es schon nachladen. Das nervt. Noch schlimmer, wenn man das Foto bearbeiten will. Erst lädt es recht langsam und instabil und dann kann man es nach dem bearbeiten nicht mehr abspeichern, weil offensichtlich zwischenzeitlich nur noch die niedrig aufgelöste Version auf dem Gerät ist und sich das behindert. Statt „Foto wird gesichert“ erscheint dann eine Fehlermeldung auf dem Display. Nicht jedes Mal, aber häufig. Vermutlich, wenn man sich länger mit dem Bearbeiten Zeit lässt.

  3. Ich habe noch nie im Appstore irgendwas gesucht. Ich suche von außen mit Google, Reddit oder in Communities die NICHT von Apple gehostet werden. Dann gehe ich konkret in den Store, gerne per Direktlink, kaufe und bin wieder raus.

  4. Thomas Müller says:

    Ich finde den neuen App Store auch eine Verschlechterung. Total unübersichtlich im Vergleich zur IOS 10 Version.

  5. So mache ich es jetzt auch. Zumal komischerweise die Suche im Store auch nicht immer zuverlässig funktioniert. Früher bin ich die Listen mit den 100 meistgeladenen Apps öfter durchgegangen. Aber genau das will Apple nicht, daher haben sie die Listen versteckt. Die wollen wohl verhindern, dass nur wenige Apps aufgrund dieser Liste gefunden werden und andere auf Platz 101 niemand kennt. Nur das funktioniert nicht per Zwang, wenn man den Store noch mehr kommerzialisiert. Das riecht doch schon nach Profitmaximierung und schreckt Leute (wie mich) ab.

  6. Ich finde den neuen Store klasse. Insbesondere die Heute-Ansicht ist in meinen Augen extrem praktisch. Bei der Masse an Apps ist stöbern wenig zielführend und diese kuratierte Liste, hilft mir ehrlich gesagt ziemlich gut, neue Apps zu finden. Generell finde ich die gesamte Aufmachung allerdings auch deutlich angenehmer. Lediglich die Rezensionen sind weniger hilfreich als vorher. Da die aber eh schon immer von menschlichen Bots überflutet sind, schaue ich da eh nie drauf.

  7. Mich stört, daß ich den Appstore nicht auf einem schönen großen Bildschirm an meinem Mac bedienen kann. Bewertungen werde ich am iPhone auch keine schreiben.
    Ich möchte meinen Appstore in iTunes zurück!

  8. Ist die Wubschliste einfach ersatzlos gestrichen worden? Ich hatte da eigentlich ca 10 Apps für zukünftige Käufe vorgemerkt…

  9. Wie will man über 2 Millionen Apps und Spiele auch unter einen Hut bringen? Erst recht auf einem kleinen Bildschirm. Ist doch logisch dass App Discovery zum grossen Teil auf anderen Kanälen stattfindet.

    Manche Bereiche sind besser geworden. Es gibt mehr redaktionelle/kuratierte Inhalte. Das erleichtert das Finden von interessanten neuen Apps. Andere Bereiche wie die Kategorien sind etwas schlechter zu erreichen weil man einmal scrollen muss.

    Was ich vermisse ist ein Web Frontend. Aber Apple’s API ist relativ offen. Man kann alles mögliche abgreifen. App Zapp oder https://fnd.io/ machen das ganz gut.

  10. Sebastian K. says:

    @iMactouch
    Und ich die 5,25“ Diskette. Alles so kompliziert mit diesen Runden Scheiben heutzutage.

  11. Peterle:
    Jap. Ist weg. Man soll sich keine Apps merken. Direkt kaufen. Nicht überlegen, oder gucken ob der Preis mal reduziert wird.

    Its so simple 🙂

  12. Ich will einen iOS-AppStore auf dem Mac!

  13. Hallo an alle, kann man im App Store keine App mehr „anladen“ und abbrechen damit sie in der Gekauft-Liste auftaucht?

    BTW, ich finde den neuen Store etwas unübersichtlich und alles ist ein Tick zu groß :-/
    Schade aber nun muss man wohl damit vorlieb nehmen.

    Viele Grüße
    Liam

  14. Ich halte den neuen AppStore für grausam. Bei Updates kann ich nicht mehr sofort erkennen, wie groß sie sind und welche Version nun ansteht. Und dieses „Mehr“, das man klicken muss, um die vollständige Beschreibung eines Updates zu sehen, treffe ich praktisch nie beim ersten Versuch. Vielleicht liegt das auch an meinen Wurstfingern…

  15. Emily Strange says:

    Hallöchen, ist die „Gratis App der Woche“ aus dem AppStore herausgenommen worden? Seit letztem Freitag wird sie mir nicht mehr angezeigt, oder ist sie nur an eine andere Stelle gewandert? Vorher war sie in iTunes direkt oben in den rotierenden Anzeigen. Gruß & Danke

  16. Emily Strange says:

    Ich update erstmal nicht. Ich will weder den iTunes-AppStore verlieren, noch meine Backups nur noch in der Cloud speichern können. Ich denk ja gar nicht dran! Die Schlinge zieht sich jetzt auch bei Apple zu, da mach ich erstmal nicht mit, solange es geht.

    Leider heißt das auch, dass ich mein Gerät nicht mehr zur Reparatur an Apple einsenden kann. Ich vermute, dort wurde ein aktuelles Update aufgespielt.

    Ich habe nämlich zeitweise Probleme mit der Tastatur.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.