ICQ: Neue Windows-App und Open Source

22. März 2016 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

new_icq_logoTwitter wurde gestern10 Jahre alt. Da können wir uns heute glatte einen weiteren Dinosaurier vornehmen. ICQ. Seit 1996 am Markt, ging man bereits 1998 in die Hände von AOL über und wurde dann 2010 nach Russland verkauft. Es ist ein Messenger, den ich schon lange nicht mehr im Fokus habe. Ich fing mit Einzel-Messengern an und wählte mich später direkt mittels Multi-Messenger (Miranda, Pidgin, Digsby und Co) in die diversen Netzwerke ein. Mit Twitter und Facebook kam irgendwie die Wachablösung bei mir. Messenger hatten bei mir ausgedient – ICQ eh. dennoch gibt es den Dienst noch. Aktuelle Zahlen kenne ich nicht, Ende 2013 waren es noch 11 Millionen Nutzer, heute dürften es weniger sein.

icq windows 10

Für diese Nutzer gibt es nun eine neue Windows-App. Hier will man nach eigenen Aussagen Wert auf große Bildschirme und höhere Auflösungen gelegt haben, zudem soll die Geschwindigkeit des Clients eine bessere, der Speicherverbrauch zudem eingedampft worden sein. Fokussiert hat man sich bei der Erneuerung auf Sprach- und Videoanrufe. Standardmäßig werden Chats synchronisiert. Interessant zu erwähnen: die Entwicklung setzt auf die Library Qt auf, Entwickler werden der Windows-Version Varianten für OS X und Linux folgen lassen. Entwickler können schauen, was getrieben wird, denn der Code der App liegt als Open Source auf GitHub vor.


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24811 Artikel geschrieben.