HTC Aero (One A9) soll im November in 6 Farben kommen

24. September 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

artikel_htcVon HTC haben wir dieses Jahr bereits einige Smartphones gesehen. Von der abermals ausgesprochenen Strategie, das Produktportfolio zu verkleinern, ist bislang nicht viel zu merken, immerhin ist das HTC One M9 nach wie vor das High-End-Modell, auch wenn es davon einige Abwandlungen gibt. Mit dem HTC Aero soll der Hersteller aus Taiwan ab November noch einmal angreifen, allerdings handelt es sich auch bei diesem Gerät nicht unbedingt um etwas, das man als High-End bezeichnen könnte. Falls denn die von Evan Blass veröffentlichten Spezifikationen und Bilder korrekt sind.

HTCAero_ev

Neu sind eigentlich nur die Bilder, die Spezifikationen fanden bereits vor einer Woche ihren Weg ins Netz. Ein 5 Zoll FullHD-Display soll es geben, außerdem einen Snapdragon 617 SoC. 16 GB Speicher und 2 GB RAM werden wir wohl ebenfalls im HTC Aero vorfinden. Bei den Kameras soll HTC auf 13 Megapixel rückseitig und eine 4 UltraPixel-Kamera auf der Front setzen.

Welche Farben es höchstwahrscheinlich geben wird, seht Ihr auf dem Bild. Die Ähnlichkeit zu anderen Smartphones ist verblüffend, allerdings wissen wir ja, dass HTC von der Seite her nicht viel zu befürchten hat. Zurück zum HTC Aero, das könnte für einige gar nicht so uninteressant sein. 5 Zoll findet man heute gar nicht mehr so häufig, allerdings sieht der Rahmen um das Display auch nicht gerade nach einem kompakten 5-Zöller aus.

Das Gerät in dieser Form mit den bekannten Specs, zu denen auch ein Fingerabdruckscanner zählt, wäre das etwas für Euch?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9376 Artikel geschrieben.