Hewlett Packard stellt neue Geräte in Shanghai vor

9. Mai 2012 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

Tja – normalerweise würde ich jetzt direkt aus China berichten, denn ich war zum Launch der neuen HP-Produktpalette eingeladen. Kam mir ganz entgegen, bin bekanntlich Ultrabook-Fan und ich war mir sicher, dass nach dem Erscheinen von Intels Ivy Bridge von HP etwas Neues kommen würde. Warum ich nicht in China bin?

Nachdem alles geritzt erschien, bekam ich letzte Woche auf dem Flughafen (ich war auf dem Weg nach London) einen Anruf, dass ich selber beim Konsulat in Hamburg vorstellig werden müsse, um mein Visum zu erhalten. Da ich aber unterwegs war, ging das leider nicht und deswegen bin ich in Good ol‘ Germany. So, nun aber zu einem Produkt, dem Ultrabook aus dem Hause HP, welches gestern vorgestellt wurde – ich teile das mal einfach hier, da ich gerade direkt alle Produktinformationen bekommen habe. Die Business-Dinger lasse ich bewusst aus, denn ich bin Consumer und möchte halt nur bloggen, was mir gefällt 🙂

Hewlett Packard Envy XT

Auf dem ersten Screenshot sehen wir das Hewlett Packard Envy XT und das erste, was mir auffiel: Hell yeah – das Ultrabook hat keine schwarze Klavierlack-Abdeckung, wie das HP Envy Spectre 14! Die Gerätschaften werden in mehreren Ausführungen auf dem Markt kommen und fangen bei 999 Dollar an. Verschiedene Ivy Bridge-Konfigurationen – bis zum Intel Core i7 mit Quad Core, Display mit 13,3 Zoll bei 1366 x 768. Dazu, schnallt euch an, einen optionalen Slot für ein Blu-ray-Laufwerk. Darf man meiner Meinung nach ruhig weglassen. Wie auch beim Vorgänger: Beats Audio und SSDs von 128 oder 256 GB. RAM? 4 GB. Beleuchtetes Keyboard? Jau. Abmaße: 14,5 mm dünn, knapp 1,4 Kilo schwer mit bis zu 8 Stunden Akkulaufzeit. Gigabit LAN, USB 3.0 & HDMI – klar. Verfügbar ab Juni 2012

  • System: Windows 7 Home Premium (64 Bit)
  • Display: 13.3 Zoll (1366 x 768)
  • CPU: bis Intel Core i7 (Dritte Gen., Ivy Bridge)
  • Speicher 4 GB 1600MHz DDR3
  • Speicher: 128 GB (bis 256 GB) SSD
  • Konnektivität: 802.11a/g/n, 2×2 WLAN, Bluetooth, Intel Wireless Display
  • Anschlüsse: Gigabit Ethernet, USB 3.0 (1), HDMI, Kartenleser
  • Maße: 327 x 221 x 14.5 mm
  • Gewicht: 1,395 Kilo
  • Akku: bis 8 Stunden

Kurzmeinung: Es lässt mich ein wenig ratlos zurück. Ich bin mir bewusst, dass Leistung und Ausstattung kostet. Wir haben hier in Sachen Design im Vergleich zum Spectre 14 einen Umbruch – im absolut positiven Sinne! Aber: kleinere Auflösung! Das ist echt schade. Aber warten wir mal die Preise in Deutschland ab… starten soll der Spaß bei 999 Dollar. Bei mehr Auflösung hätte ich das Gerät gerne mal gesehen.

Hewlett Packard Sleekbooks

Ultrabooks in verschiedenen Konfigurationen, Größen und vor allem: mit Intel- oder AMD-Prozessor. AMD und Notebooks. Fand ich persönlich noch nie empfehlenswert. Zu haben in 14 Zoll oder 15,6 Zoll. Bis neun Stunden Akkulaufzeit – je nach Gerätegröße.

Sleekbook 14 Zoll – ab 699 Dollar:

  • System: Windows 7 Home Premium (64 Bit)
  • Display: 14 Zoll (1366 x 768)
  • CPU: bis Intel Core i7 (Sandy Bridge & Ivy Bridge)
  • Speicher 4 GB 1600MHz DDR3
  • Speicher: 500 GB S-ATA
  • Konnektivität: 802.11a/g/n
  • Anschlüsse: Gigabit Ethernet, USB 3.0 (1), HDMI, Kartenleser
  • Maße: 19,8 mm dick
  • Gewicht: um 2 Kilo
  • Akku: bis 8 Stunden

Envy Ultrabook 14 Zoll – ab 749 Dollar:

  • System: Windows 7 Home Premium (64 Bit)
  • Display: 14 Zoll (1366 x 768)
  • CPU: bis Intel Core i7 (Sandy Bridge & Ivy Bridge)
  • Speicher 4 GB 1600MHz DDR3
  • Speicher: 32 GB Cache + 500 GB mSATA Hybrid
  • Konnektivität: 802.11a/g/n
  • Anschlüsse: Gigabit Ethernet, USB 3.0 (2), USB 2.0 (1), HDMI, Kartenleser
  • Maße: 19,8 mm dick
  • Gewicht: um 2 Kilo
  • Akku: bis 8 Stunden

Sleekbook 15,6 Zoll Zoll – ab 599 Dollar:

  • System: Windows 7 Home Premium (64 Bit)
  • Display: 15,6 Zoll (1366 x 768)
  • CPU: irgendwas mit AMD
  • Speicher 4 GB 1600MHz DDR3
  • Speicher: 320 GB S-ATA
  • Konnektivität: 802.11a/g/n
  • Anschlüsse: Gigabit Ethernet, USB 3.0 (1), HDMI, Kartenleser
  • Maße: 19,8 mm dick
  • Gewicht: um 2 Kilo
  • Akku: bis 9 Stunden

Envy Ultrabook 15,6 Zoll – ab 799 Dollar:

  • System: Windows 7 Home Premium (64 Bit)
  • Display: 15,6 Zoll (1366 x 768)
  • CPU:  irgendwas mit AMD
  • Speicher 4 GB 1600MHz DDR3
  • Speicher: 32 GB Cache + 500 GB mSATA Hybrid
  • Konnektivität: 802.11a/g/n
  • Anschlüsse: Gigabit Ethernet, USB 3.0 (2), USB 2.0 (1), HDMI, Kartenleser
  • Maße: 19,8 mm dick
  • Gewicht: um 2 Kilo
  • Akku: bis 9 Stunden

Rustikales Roundup an neuen Geräten, die leider mit mehr Auflösung auf den Markt kommen müssten, um mir ein Staunen zu entlocken. In Sachen günstiger Books wird man sich zwar nicht verstecken müssen, doch der Kampf da draußen tobt – auch Sony und Co kommen in Bälde mit neuen Geräten zu Kampfpreisen. Uns Konsumenten kann dies ja erst einmal freuen, obwohl es relativ schwierig ist, sich durch den Dschungel zu wühlen…

Wie schaut das denn bei euch aus? Ultrabook-Anschaffung geplant? Wenn ja, was sticht euch momentan ins Auge?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25477 Artikel geschrieben.