Großes Kino: Google prophezeit Erfolge von Filmen

7. Juni 2013 Kategorie: Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google ist ja bekannt dafür, Suchanfragen gekonnt auszuwerten. Das bewiesen sie bereits bei Vorhersagen zum Sieger des Eurovision Song Contests. Aber nun will Google solche Vorhersagen auch für Filme treffen. Nicht für die Allgemeinheit, sondern für Filmstudios, damit diese ihre Werbekampagnen bei Google besser planen können.

statistik-googlekino
Die Auswertungen der Suchanfragen werden dabei differenziert. Eine Woche vor Filmstart kann Google so prognostizieren, wie hoch die Einnahmen am Startwochenende eines Films sein werden. Die Genauigkeit liegt hier bei 92%. Um an das Ergebnis zu kommen, werden Suchanfragen, Klicks auf bezahlte Werbung für einen Film, die Zahl der Kinos in denen der Film anläuft und eine Klassifizeirung für den Film herangezogen.


Einen Monat vor Filmstart werden vor allem Aufrufe der Trailer analysiert. In Kombination mit dem Franchise-Status eines Films und saisonalen Parametern, kann Google hier eine Genauigkeit von 94% erreichen. So kann Google beispielsweise sagen, dass Filme, die gleich aufgestellt sind bei einer Suchanfragen-Differenz von 250.000 einen Unterschied von 4,3 Millionen Dollar an der Kasse ausmachen. Die komplette Dokumentation von Google gibt es als PDF-Download.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Quelle: Heise |
Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Sascha Ostermaier

Freund von allem was mit Technik zu tun hat und waschechter Appaholiker. Android oder iOS? Egal, Hauptsache es funktioniert. Außerdem zu finden bei Twitter und Google+.

Sascha hat bereits 2744 Artikel geschrieben.


6 Kommentare

Robin 7. Juni 2013 um 13:50 Uhr

Manches kann einem aber auch Angst machen…

Der Redakteur 7. Juni 2013 um 13:58 Uhr

Idee hört sich ja zunächst echt interessant an, aber irgendwie schon unheimlich. Der Algorithmus lässt sich sicher auch auf Dinge anwenden, die wir uns so vielleicht noch gar nicht erahnen möchten.

draftec 7. Juni 2013 um 14:03 Uhr

Das bedeutet, wenn die Studios darauf verstärkt achten, gibt es bald nur noch alte Kamellen neu aufgelegt, weil keiner mehr Risiken eingehen möchte, da es ja eh nur ums Geld verdienen geht.

eori 7. Juni 2013 um 14:09 Uhr

@draftec Du vergisst, dass sich a) durch Bekanntwerden solcher Studien und b) durch die Reaktion von Filmbranche und/oder Zuschauern (Googeln usw.) die ganze Situation wieder ändert. Aktion, Reaktion, Ausweich-Reaktion, … -> Reziprokität eben.

scinaty 7. Juni 2013 um 14:35 Uhr

Google kann theoretisch alle gesellschaftsrelevanten Ereignisse Vorhersagen, Eurovision war da nur der Anfang. Ist ja auch logisch: Selbst Wahlumfragen liegen immer sehr genau an der Realität, und Google hat eine viel größere Stichprobe (nämlich fast die komplette Bevölkerung).

Es gab sogar bereits Pläne “Vorhersagen” an der Börse zu machen, diese wurden allerdings verworfen da solches Vorgehen hochgradig illegal wäre (und zugleich den Markt zerstört).

Thomas 7. Juni 2013 um 15:00 Uhr

@draftec: Ja, zum Glück ist das ja nicht schon seit 15 Jahren so.

Und was ist daran jetzt so furchteinflößend? Wenn ein Film oft gesucht wird und oft auf anzeigen geklickt wird bedeutet das schlicht und ergreifend das ein verbreitetes Interesse daran besteht. Das Google damit nun die großen Box Office Erfolge vorhersagen kann liegt auch nur daran, dass sie auf dem Such- und Werbemarkt quasi konkurrenzlos sind.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.