gPlus: Google+-Client für Windows Phone

12. Mai 2014 Kategorie: Google, Mobile, Social Network, Windows Phone, geschrieben von:

Google und Windows Phone sind nicht die besten Freunde. Sucht man Apps für Google-Dienste, sucht man diese meist vergebens, wenn man nicht auf Drittanbieter-Apps ausweichen möchte. So auch im Fall von Google+. Die gPlus-App wurde von G.T.F.O. Productions entwickelt, Google hat mir ihr also nichts zu tun. Wem dies nichts ausmacht, findet in der App eine angenehme Möglichkeit, das soziale Netzwerk von Google zu nutzen.

gPlus_WP

Die App hat so ziemlich alle gängigen Optionen, die das Netzwerk so bietet. Lediglich Multi-Account und Seiten-Administration ist nicht möglich. Dafür könnt Ihr Posts erstellen, +1 vergeben, Fotos hochladen, kommentieren. Außerdem werdet Ihr über Vorkommnisse benachrichtigt. Optisch wirkt die App etwas langweilig, auch wirkt sie etwas platzverschwenderisch, wenn es um die Anzeige des Streams geht. Einen Beitrag sieht man im Schnitt auf dem Display.

Die Durchschnittsbewertung der App liegt bei 3 Sternen, so wie ich sie auch nach einem kurzen Ausprobieren bewerten würde. Es ist halt eine Möglichkeit für Windows Phone Nutzer, um in Googles Netzwerk aktiv zu sein. Allerdings funktionieren nicht alle Features. So konnte ich zum Beispiel ein +1 wieder entfernen, einen Kommentar aber nicht, obwohl dies angeboten wird. Die App kostet 0,99 Euro, kann aber vollumfänglich getestet werden.

Haben wir zufällig Windows Phone Nutzer, die gleichzeitig auch Google+ nutzen, unter den Lesern? Wie nutzt Ihr das Netzwerk bisher?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Metroappsauce |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9387 Artikel geschrieben.