Google zeigt Prototyp des selbstständig fahrenden Autos

28. Mai 2014 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von:

Seit 2010 beschäftigt sich Google mit eigenständig fahrenden Fahrzeugen. Zahlreiche Konzepte und Versuche später hat Google nun einen Prototyp fertig gestellt und auch Menschen außerhalb des Projekts in einem autonomen Fahrzeug Platz nehmen lassen. Das Video zeigt sehr schön die Reaktionen der Menschen, die in das Fahrzeug ohne Lenkrad und Pedale steigen und sich eine Runde herumkutschieren lassen.

Wie man sehen kann, ist das Prototyp-Fahrzeug recht klein, bietet dennoch ausreichend Platz für 2 Passagiere. Das erste, was ich beim Anblick des Autos im Kopf hatte, war Knutschkugel. Sieht schon irgendwie knuffig aus und eigentlich auch ganz weit weg von einem futuristischen Design, das man vielleicht erwartet hätte.

Der Prototyp des Fahrzeugs ist bei 25 mph (40 km/h) abgeriegelt, es soll ein Fahrzeug zum Lernen sein. Lernen für Google, wie man es besser machen kann. 100 dieser Prototyp-Fahrzeuge will man über die nächsten Jahre bauen und in einem Pilot-Versuch in Kalifornien auf die Straße lassen. Diesen Sommer werden Testfahrer noch frühe Versionen der Fahrzeuge mit manueller Steuerung testen.

Google_Car

Was aber steckt im Fahrzeug? Das es kein Lenkrad und keine Pedale gibt, wissen wir bereits, diese werden nicht benötigt. Das Fahrzeug ist vor allem mit Sensoren ausgestattet, die alles erfassen, dass einen Einfluss auf den verkehr haben könnte. Die Fahrzeuge sind dabei viel weiter vorausschauend als ein menschlicher Fahrer. Passagiere haben im Fahrzeug selbst nicht viel zu entdecken. Es gibt zwei Sitze, einen Start-/Stop-Button und ein Display, auf dem man die Route verfolgen kann.

Es werden noch einige Jahre ins Land ziehen, bis wir solche Fahrzeuge tatsächlich auch einmal in freier Wildbahn als etwas Normales erleben, aber das ist schon ein sehr spannendes Thema. Wenn man einmal überlegt, wie lange man teilweise in Fahrzeugen unterwegs ist, könnte man diese Zeit dann auch sinnvoller nutzen, egal ob für die Arbeit oder schon direkt als Freizeit. Dieses ganze selbstfahrende Konzept könnte einen echten Gewinn für viele Menschen bedeuten.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Google Blog |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9390 Artikel geschrieben.