Google versucht sich im Fahrzeugbau, sind fahrerlose Taxis das Ziel?

24. August 2013 Kategorie: Google, geschrieben von:

Google beschäftigt sich mit Autos ohne Fahrern schon eine gewisse Zeit. Bisher arbeitete man vor allem mit Toyota, Audi und Lexus zusammen, um dieses Projekt zu realisieren. Es scheint nun aber, dass Google andere Pläne hat. Man hat zwar mit den Herstellern gesprochen, ist aber zu keinem Abschluss gekommen. Nun soll es Google auf eigene Faust probieren.

Car1_t653

Google soll angeblich ein eigenes Fahrzeug bauen lassen. Wie dies allerdings genau aussieht, wird nicht berichtet. Die Continental AG und Magna International sollen die benötigten Teile bereitstellen und die Fahrzeuge fertigen. Man muss sich das wohl so vorstellen wie bei Foxconn und seinen Großkunden, im Automobilbereich dürfte dies jedoch in dieser Form eine Ausnahme sein.

Was Google mit den Fahrzeugen dann vor hat, wird natürlich auch schon diskutiert. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Jahr X kommt und wir mit einem selbstfahrenden Auto den Hof des Autohändlers verlassen. Google soll Pläne haben, die Fahrzeuge als Taxis einzusetzen.

Anfangs müssten diese natürlich trotzdem noch mit Fahrern ausgestattet sein, damit im Notfall eingegriffen werden kann, irgendwann würde eine solche Taxiflotte durchaus autonom agierend auf den Straßen unterwegs sein. Fahrgäste einsammeln und absetzen, ganz ohne Fahrer. Im Hinblick auf die Investition, die Google in Uber getätigt hat, ist die Taxi-Theorie gar nicht so abwegig.

Momentan soll ein selbstfahrender Toyota bei 150.000 Dollar Fertigungskosten liegen. Google versucht schon eine ganze Weile, diese Kosten zu drücken. Vielleicht hat man in einer Zusammenarbeit mit Zulieferern auch einfach eine günstigere Lösung für dieses Moonshot-Projekt gefunden.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Jessica Lessin |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9387 Artikel geschrieben.