Google Sidewiki: ein Fluch oder ein Segen?

23. September 2009 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Google kloppt momentan einen Dienst nach dem anderen raus. Heute erblickte Sidewiki das Licht der Welt. Momentan ist das ein Teil der Google Toolbar, ich behaupte aber, dass dies bald eine eigene Erweiterung wird. Was macht der Spaß? Er ermöglicht es euch, Kommentare beziehungsweise Texte allgemein auf einer Webseite zu hinterlassen. Dazu braucht man nur ein Google-Konto. Die Chancen für das Sidewiki liegen auf der Hand: gute Leute können hilfreiche Informationen hinterlassen, destruktive Typen können sich völlig anonym ein Konto bei Google anlegen und so zum Beispiel ihr Unwesen treiben. Ein wahrhaft zweischneidiges Schwert.

Nun aber mal zum Beispiel: ich habe mir testweise die Google Toolbar installiert. Auf jeder Seite könnt ihr dann das Wiki aufrufen:

Caschys Blog - Software und jede Menge Tipps & Tricks

Sobald eine Seite im Wiki erwähnt wurde, erscheint das Wiki-Symbol in der Toolbar in gelber Farbe. Kommentiert ihr auf fremden Seiten so wird der veröffentlichte Text direkt mit der URL in eurem Profil angezeigt. Wer also (wie ich) mit seinem echten Namen dahinter steht, der sollte seine Online-Reputation beachten.

Carsten Knobloch - Google-Profil

Spannend ist, dass Betreiber einer Webseite das Ganze wohl verwalten können. Woher Google weiß, dass ich hier Chef bin weiß ich nicht…(Nachtrag: wie das geht, wird hier beschrieben)

Neben dem Erscheinen im Google Profil kann man auch gleich den Link zum Kommentar abgreifen oder den ganzen Spaß auch via Twitter und / oder Facebook sharen.

Mein erstes Fazit: bisher toller Service, gerade für nicht dynamische Seiten. Sollte ohne Toolbar daher kommen – dann würde ich es sicher nutzen. Ideale Interaktion zwischen einzelnen Benutzern.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22503 Artikel geschrieben.