Google Play Music+ v1.0: Google Music um sinnvolle Optionen ergänzt

10. Februar 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Findige Leute bei den XDA-Developers haben sich aufgemacht, der Google Music-App mal einen neuen Anstrich und neue Funktionen zu verpassen. Wer gerne Google Music nutzt, der kann nun schauen, ob die bearbeitete Google Play Music+ v1.0-App vielleicht noch besser zu den eigenen Nutzungsgewohnheiten passt. Was zuerst auffällt, ist die geänderte Optik. Weg von der Tron-Optik, hin zu den helleren Farben der Standard-Apps.

Optik Google Play Music+ v1.0

Weiterhin findet man einen durchgängigen Horizontal-Modus vor. Statt der großen Alben-Cover findet man kleinere Cover mit den jeweiligen Titeln vor.

6N8VIr9

Ebenfalls findet man nun eine durchdachtere Darstellung der letzten Songs. Diese finden sich ebenfalls in einer Text-Darstellung vor:

recent

Eines der interessantesten Features: das Festlegen des Ortes für das Offline-Speichern von Songs. Solltet ihr euren Musik-Cache in ein anderes Verzeichnis auslagern wollen, so könnt ihr dies nun in den Einstellungen erledigen.

storage

 

Interessiert an dieser Version von Google Music? Dann mal die schnellen Stiefel angezogen und ab zu den XDA-Developers. Dort findet ihr die Downloadmöglichkeit der App für euer Smartphone, nebst weiterführenden Informationen. Beachtet: euer Smartphone benötigt Root.

 

 

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16551 Artikel geschrieben.


13 Kommentare

Marcin 10. Februar 2013 um 10:23 Uhr

Ich finde es kacke, das man zum hochladen von Liedern auf Google Music diese Software installieren muss, das kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Das ollte wie bei Google Drive funktionieren.

Alexander 10. Februar 2013 um 11:03 Uhr

Das einzige Feature was mich dadran wirklich interessiert ist der Punkt, dass ich aussuchen kann, wo meine Musik offline gespeichert wird.
Da habe ich aber jetzt schon so lange drauf gewartet, dass ich das direkt mal testen werde.

Alex 10. Februar 2013 um 11:04 Uhr

@Marcin bei Google Drive musst du auch Software zum hochladen installieren…

Marcin 10. Februar 2013 um 11:12 Uhr

Ne, da ziehe ich das einfach in den Browser und es wird hochgeladen

sniperde 10. Februar 2013 um 12:37 Uhr

Danke für den Tip!
Werde ich direkt mal aufs Nexus 7 ziehen und testen, sieht so aus als würde die Community Google Arbeit übernehmen ;)
Shame on you google!

Mike 10. Februar 2013 um 12:55 Uhr

Nice, mal testen.

Was mich wirklich stört, aber wohl nur Google selbst fixen kann, sind die nervigen Zwang-Mixes :(

Thomas 10. Februar 2013 um 13:13 Uhr

fu** sieht geil aus, aber will nicht rooten…

Mike 10. Februar 2013 um 14:17 Uhr

@Thomas, ach, warum denn nicht? Wirklich verlieren tut man doch nix/kaum was, aber man gewinnt soviel Sicherheit und Möglichkeiten hinzu – und kompliziert ist’s doch auch nicht, bei den meisten Geräten gibt’s 1-Click-Tools.

André 10. Februar 2013 um 14:30 Uhr

Ich finde die Stock App irgendwie hübscher … :D

Jan 10. Februar 2013 um 14:35 Uhr

Ich sehe jetzt für mich keinen Vorteil: Auf dem Nexus 4 kann ich die Musik auf keine SD-Karte auslagern und die Optik ist jetzt kaum anders und gefällt mir nicht besser.

@Marcin: Die Software hat den Vorteil, dass sie direkt da weiter macht wo sie aufgehört hat. Ich muss also nur einmal die Musik auswählen und dann wird jeden ein wenig hochgeladen. Sonst müsste man ja jedes mal schauen was man schon hochgeladen hat und wieder alles in den browser ziehen…

Terror 11. Februar 2013 um 11:46 Uhr

brauchst kein root, solange die original app von google nicht vorinstalliert ist ;)

getestet mit samsung s3.

Nik 11. Februar 2013 um 17:30 Uhr

Was ich unbedingt wissen möchte: Wenn ich bei Google Music was hochlade, inwiefern werden dann Duplikate aussortiert?
Da Google ja angeblich ‘bekannte’ Titel gleich anzeigt (brauchen also nicht hochgeladen zu werden) könnte ich mir vorstellen dass dementsprechend auch Duplikate herausgefiltert werden.
Habe nämlich eine ziemlich große Sammlung von einzelnen mp3s (also keine zusammenhängenden Alben) und bin deshalb sehr scharf darauf die Duplikate
die sich im Lauf der Zeit eingeschlichen haben heraus zu bekommen!
Also wenn jemand dafür generell einen Tipp hat wäre ich sehr dankbar!

Nik 14. Februar 2013 um 14:02 Uhr

Nix mit Duplikaten rausfiltern :-(
Dafür aber nach langem Hin- und Hergesuche meine klare Empfehlung [Rettung!!! ;-)]:
‘Music Duplicate Remover’


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.